"Ein Kessel Buntes" Manfred Uhlig ist tot

Der Leipziger Kabarettist und Schauspieler Manfred Uhlig ist gestorben. Er wurde 91 Jahre alt. Bekanntheit erlangte er unter anderem durch die Sendung "Ein Kessel Buntes" im Fernsehen der DDR.


Der Kabarettist Manfred Uhlig ist gestorben. Das teilte der Fußballverein BSG Chemie Leipzig mit. "Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass Manfred Uhlig im Alter von 91 von uns gegangen ist", hieß es auf der Website. Uhlig war Fan des Vereins.

"Welche Bedeutung 'Manne Uhlig' für unsere BSG hat, ist kaum in Worte zu fassen", hieß es in dem Statement. "Nie scheute er sich, zu Chemie zu stehen, verpasste kaum ein Spiel." In Gedanken sei man bei seiner Familie.

Uhlig wurde im September 1927 in Leipzig geboren. Außer als Kabarettist war er auch als Schauspieler und Moderator tätig. Im Fernsehen der DDR trat er als Teil des Trios "Die drei Dialektiker" in der Sendung "Ein Kessel Buntes "auf.

bbr

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.