Schwache Quote für "Fashion Hero" Mario Barth macht Claudia Schiffer platt

Mit Claudia Schiffer wollte ProSieben auf den US-Erfolgszug von Heidi Klums "Project Runway" aufspringen. Das ist ihr bei der Premiere gründlich misslungen - die Quoten waren enttäuschend. Grobhumorist Mario Barth hingegen stand seinen Mann.

Model mit vertikalem Sichtschlitz: Schiffer mit einem "Fashion Hero"-Kandidaten
ProSieben/Richard Hübner

Model mit vertikalem Sichtschlitz: Schiffer mit einem "Fashion Hero"-Kandidaten


Berlin/Hamburg - Auf den Laufstegen der großen Designer hat - oder vielmehr hatte - sie das Sagen: Claudia Schiffer schlägt Heidi Klum. Zumindest in der Gunst von Karl Lagerfeld und Co. Bei den TV-Zuschauern sieht es hingegen anders aus: Die Premiere der neuen ProSieben-Castingshow "Fashion Hero" mit Schiffer in der Mentoren-Rolle wollte am Mittwoch kaum jemand sehen.

Nur 1,21 Millionen Zuschauer schalteten das neue Format ein, bei dem Nachwuchs-Modedesigner um Aufträge wetteifern. Das entspricht einem Marktanteil von 4,2 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es immerhin noch 8,5 Prozent. Auch das ist jedoch ein schwacher Wert.

Fotostrecke

5  Bilder
"Fashion Hero" bei ProSieben: Claudia Schiffers Next Top-Verkaufsshow
Klum hingegen ist seit fast zehn Jahren mit ihrem US-Vorgänger "Project Runway" höchst erfolgreich, jüngst bekam sie sogar einen Emmy für ihr Mitwirken in der Show. Auf dem deutschen Markt war es aber kein anderes Supermodel, sondern Mario Barth, der Schiffers TV-Debüt auf die hinteren Quotenränge verwies: Der Prollkomiker fuhr mit seiner RTL-Show "Mario Barth deckt auf" mit 4,1 Millionen Zuschauern (14,1 Prozent) ein respektables Ergebnis ein.

Noch erfolgreicher in der Primetime war die ARD: Die Komödie "Wer hat Angst vorm weißen Mann?" wollten 5,06 Millionen (17,0 Prozent) sehen.

seh/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
heinz4444 10.10.2013
1. Hat denn
noch keiner eine Zeitungs Annonce aufgegeben: Mario Barth´s Witz verzweifelt gesucht? Oder steht die Nation nur noch auf prollige,weit unter dem Gürtel angesiedelten Zoten?
barlog 10.10.2013
2.
Na das ist wohl nicht überraschend, wie sich die Masse der jungen Smartphonehalterinnen, die sich sonst für Heidis Magermodel-Suche begeistert, entscheidet, wenn man zwischen Claudias Modesendung, für die sich sogar Mutti interessiert oder Mario Barth's brüllkomischer Kalauershow wählen kann.
christianm. 10.10.2013
3. Weder noch
Die Nation steht auf Komödien ;-)
Schelm62 10.10.2013
4. Fashion Hero vs. Mario Barth?
Auweia, da trifft ja Not auf Elend.
ghauer 10.10.2013
5. Ich kann den Prol eigentlich nicht ab, aber...
als ich gestern zufällig eingeschaltet habe, blieb ich dann bei seiner BER-Doku über den Berliner Flughafen-Skandal hängen. Das war schon eine klasse satirische Leistung, das muss man ihm und seinem Team lassen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.