Schlagersänger Michael Wendler verkündet Ausstieg bei DSDS

Schlagersänger Michael Wendler hat angekündigt, als Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" aufzuhören. Als Begründung führt er angebliche Verstöße der Bundesregierung gegen die Verfassung im Zuge der Pandemiebekämpfung an. Sender RTL zeigte sich "überrascht von der Entscheidung".
TV-Star Wendler: Alles nur ein PR-Coup?

TV-Star Wendler: Alles nur ein PR-Coup?

Foto:

Rolf Vennenbernd / picture alliance/ dpa

Der Schlagersänger Michael Wendler, als Juror bei der TV-Show "Deutschland sucht den Superstar" vorgesehen, verkündete am Donnerstagabend in einem Video auf Instagram, er sei aus der Sendung ausgestiegen. Als Begründung führte er an, die Bundesregierung habe bei ihren Maßnahmen gegen die "angebliche" Corona-Pandemie "schwere Verstöße gegen die Verfassung" begangen. "Nahezu alle Fernsehsender inklusive RTL machen sich mitschuldig, sind gleichgeschaltet und politisch gesteuert", so der 48-Jährige.

Gegenüber dem "Stern" und dpa bestätigte RTL den Ausstieg des Stars. Man sei überrascht von seiner Entscheidung und distanziere sich von seinen Verschwörungstheorien. DSDS-Kopf Dieter Bohlen gab über Instagram bekannt, er sei erfreut über Wendlers Entscheidung. Einige Fans vermuten einen PR-Coup des Sängers. Am Donnerstag war eine Werbekampagne mit Wendler für die Supermarktkette "Kaufland" gestartet.

Nach dem Instagram-Video distanzierte sich Kaufland  von Michael Wendler und löschte die Werbevideos.

lob
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.