"American Crime Story" Lewinsky produziert Serie zum Clinton-Lewinsky-Skandal

Nach mehr als 20 Jahren wird die Affäre von Bill Clinton und Monica Lewinsky als dritte Staffel von "American Crime Story" verfilmt - und von Lewinsky selbst produziert. Der Cast steht, der Ausstrahlungstermin ist umstritten.

Bill Clinton posiert mit Monica Lewinsky 1995 - Jahre bevor deren Affäre publik wurde
REUTERS

Bill Clinton posiert mit Monica Lewinsky 1995 - Jahre bevor deren Affäre publik wurde


Jahrzehntelang sei ihre Version der Geschichte von anderen erzählt worden, sagt Monica Lewinsky der "Vanity Fair". Jetzt soll sich das ändern: Sie produziert eine Serie mit, die den Skandal um die Affäre mit dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton und sein Amtsenthebungsverfahren thematisiert.

Nach den erfolgreichen Miniserien "The People vs. O. J. Simpson" und "The Assassination of Gianni Versace" werden die Ereignisse um den Clinton-Lewinsky-Skandal zur dritten Staffel der FX-Reihe "American Crime Story". Unter dem Titel "Impeachment: American Crime Story" soll die Serie am 27. September 2020 ausgestrahlt werden - etwa fünf Wochen vor der nächsten US-Präsidentschaftswahl. Weil die Serie damit Einfluss darauf haben könnte, wer die Wahl für sich entscheidet, wurde der Sender für diesen Ausstrahlungstermin kritisiert.

"Das ist ein bisschen hysterisch. Ich glaube nicht, dass die Serie bestimmen wird, wer der nächste Präsident wird", sagte FX Networks-CEO John Landgraf. Er glaube sehr stark an das Projekt, denn das Drehbuch sei großartig. Es basiere auf dem Buch von Jeffrey Toobin, "A Vast Conspiracy", das die Drehbuchautorin Sarah Burgess für die Serie bearbeitet hat.

Die Schauspielerin Beanie Feldstein ("Lady Bird") wird die Rolle Lewinskys übernehmen. Emmy-Preisträgerin Sarah Paulson wird Linda Tripp spielen, deren heimlich aufgenommene Gespräche mit Lewinsky den Skandal auslösten.

Beanie Feldstein wird als Lewinsky zu sehen sein
Brian Ach/ AP

Beanie Feldstein wird als Lewinsky zu sehen sein

Clinton bestritt die Affäre mit der damaligen Praktikantin Lewinsky zunächst, bevor er sie 1998 doch zugab. Wer und ob überhaupt jemand Bill Clinton in der Serie spielt, ist jedoch unklar - sie soll sich vor allem auf die Perspektive der Frauen konzentrieren.

Dass Ryan Murphy, der Produzent des Formats, Lewinsky für das Projekt gewinnen konnte, liege an dessen Überredungskunst - sagt Lewinsky. Murphy habe ihr demonstriert, "wie engagiert er ist, den Marginalisierten in all seinen brillanten Arbeiten eine Stimme zu verleihen". Er selbst sagte dem "Hollywood Reporter" im April, dass er Lewinsky geraten habe, die Serie selbst zu produzieren, um ihren Teil der Geschichte zu erzählen und "all das Geld zu verdienen".

evh/AP



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Save.Creation 07.08.2019
1. Nach der Wahl
Es gibt tatsächlich bessere Termine als vor der Wahl 2020. Es geht zwar nicht um Politik, aber um das persönliche Fehlverhalten eines ehemaligen US-Präsidenten.
raton_laveur 07.08.2019
2. Natürlich
hat die Geschichte eine politische Dimension. Sie macht deutlich, wie sehr sich die Republikaner verändert haben und was für Heuchler sie sind. Während sich die Partei damals als Wächterin von Moral und Wahrheit aufspielte, läßt sie dem heutigen Präsidenten Sexaffairen und Lügen beispielloser Anzahl und Ausmaßes durchgehen.
GlobalWarmer 07.08.2019
3. in welche Alterskategorie wird diese Serie eingeordnet?
Pornografie ab 18 oder Feierabend Unterhaltung ? Blaues Kleid und Meineid im Amt? Glaubt jemand im Ernst dass DT aus dem Amt gejagt werden kann nachdem das nicht mal mit Billy Boy gelang? Man hat sich damals darauf geeinigt dass Oral Sex kein richtiger Sex ist und Bill deshalb keinen Meineid geleistet hat. Seine Frau was so machtgeil dass sie ihm 'treu' blieb. Hat nichts genutzt, sie ist nicht Praesident
nokaner 07.08.2019
4. Super. Ich freu mich!
Die ersten beiden Staffeln von "American Crime Story" waren gnadenlos gut. Selten so gute Serien gesehen. Der OJ-Simpson Fall war herrlich- die Schauspieler eine Wucht. Die 3 Staffel werde ich mir definitiv auch ansehen. Das kann nur eine gute Serie werden.
draco2007 07.08.2019
5.
Zitat von GlobalWarmerPornografie ab 18 oder Feierabend Unterhaltung ? Blaues Kleid und Meineid im Amt? Glaubt jemand im Ernst dass DT aus dem Amt gejagt werden kann nachdem das nicht mal mit Billy Boy gelang? Man hat sich damals darauf geeinigt dass Oral Sex kein richtiger Sex ist und Bill deshalb keinen Meineid geleistet hat. Seine Frau was so machtgeil dass sie ihm 'treu' blieb. Hat nichts genutzt, sie ist nicht Praesident
Tut mir Leid, gegen den Mist den Donald praktisch täglich verzapft war die Sache um Bills oralen Sex absolut harmlos... Nur mal drei "Kleinigkeiten" des großen Donald: - Beteiligung am Jemenkrieg, GEGEN den Beschluss des Kongresses - Notstand ausrufen NUR um Geld am Kongress vorbeizubekommen für ein Projekt, für das der Kongress die Gelder abgelehnt hat - Lieferung von Atomtechnik an Saudi Arabien, wieder gegen den Beschluss des Kongresses Jeder Punkt davon ist qualitativ um ein Vielfaches schlimmer als der Meineid von Bill Clinton in einer PRIVATSACHE. Würde man Trump unter Eid auch nur 5 Sätze sagen lassen, hätte er 10 mal einen Meineid geleistet. Wieso weigert er sich denn mit Händen und Füßen zur Mueller-Ermittlung unter Eid auszusagen? Richtig, pathologischer Lügner...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.