"Tyll" auf Netflix "Dark"-Macher drehen Serie nach Kehlmann-Bestseller

Netflix gibt sich literarisch: Drei internationale Bestseller sollen zu Serien werden, hat die Streamingplattform bekannt gegeben. Unter anderem sollen die Macher von "Dark" Daniel Kehlmanns Roman "Tyll" adaptieren.
Bestseller-Autor Kehlmann: Bisher wurden seine Bücher nur zu Filmen verarbeitet

Bestseller-Autor Kehlmann: Bisher wurden seine Bücher nur zu Filmen verarbeitet

Foto:

Alejandro García/EPA-EFE/REX

PR-technisch gut mit dem Beginn der Frankfurter Buchmesse abgestimmt, hat Netflix drei literarische Serienprojekte bekannt gegeben - darunter "Tyll" von Daniel Kehlmann. Der Bestseller von 2017, der allein in Deutschland über 600.000 Mal verkauft wurde, soll von Baran Bo Odar und Jantje Friese, den Showrunnern des Netflix-Hits "Dark", adaptiert werden.

Wer die Drehbücher verfassen, Regie führen und die Hauptrolle des legendären Schelms Till Eulenspiegel übernehmen soll, ist nicht bekannt. Netflix teilte lediglich mit, dass die Produktion in Kürze starten solle. Bislang waren Kehlmanns Bücher nur fürs Kino verfilmt worden - von "Ruhm" über "Die Vermessung der Welt" bis "Ich und Kaminski" allerdings mit überschaubarem Erfolg.

Fotostrecke

Königin der Nacht: "Tyll" am Schauspiel Köln

Foto: Tommy Hetzel

Neben "Tyll" zählen die Verfilmung von Elif Shafaks Erfolgsroman "Die vierzig Geheimnisse der Liebe" sowie die Adaption von "Folk med ångest" (Englisch: "Anxious People"), dem neuesten Buch vom schwedischen Autor Fredrik Backman ("Ein Mann namens Ove") zu den weiteren Netflix-Projekten.

Zu letzterer Serie ist bereits bekannt, dass Camilla Ahlgren ("Die Brücke") als Head-Autorin dienen wird, während Felix Herngren ("Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand") Regie führen wird. Zu der Shafak-Serie gibt es noch keine weiteren Informationen. "Die vierzig Geheimnisse der Liebe" erschien 2009 und verkaufte sich allein in der Türkei über 850.000 Mal. Mit ihrem neuesten Roman "Unerhörte Stimmen" war Shafak kürzlich für den Booker-Preis nominiert.

hpi
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.