Netflix-Deal Meghan und Harry planen eigene Animationsserie

Erst der Podcast für Spotify, dann eine Dokuserie für Netflix – jetzt verkündeten Harry und Meghan: Für den Streamingdienst ist auch eine eigene Familienserie geplant.
Harry und Meghan als Pappfiguren: Offensive auf Netflix

Harry und Meghan als Pappfiguren: Offensive auf Netflix

Foto:

Andrew Kearns - CameraSport / Getty Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan produzieren für die Streamingplattform Netflix eine Familienserie. Über seine Stiftung Archewell gab das Paar in einer Mitteilung  das Projekt bekannt, der Arbeitstitel lautet »Pearl«. In der Animation geht es demnach um die Abenteuer eines zwölfjährigen Mädchens, das von historisch einflussreichen Frauen geprägt wird. Welche Frauen damit gemeint sind, ist in der Mitteilung nicht zu lesen.

Wie viele junge Mädchen müsse auch ihre kleine Heldin zahlreiche Herausforderungen meistern, so Herzogin Meghan. Sie selbst ist als Schöpferin und ausführende Produzentin beteiligt. Unter den Mitproduzenten ist David Furnish, Ehemann von Elton John, der an dem Computeranimationsfilm »Gnomeo und Julia« mitwirkte.

Im vorigen Herbst hatten Harry und Meghan bereits einen Deal mit Netflix über Filme, Serien und Angebote für Kinder verkündet. Ihr erstes Projekt ist eine Dokuserie über den von Harry ins Leben gerufenen Sportwettbewerb für kriegsversehrte Soldaten namens »Invictus Games«, wie im April bekannt wurde.

Auch mit Spotify schloss das Paar einen Vertrag, um für den Audio-Streamingdienst einen eigenen Podcast zu produzieren. Im Juni veröffentlichte Meghan ihr Kinderbuch »The Bench«.

Harry und Meghan leben mit ihren beiden Kindern im kalifornischen Santa Barbara. Sie hatten sich im vergangenen Jahr aus der engeren Königsfamilie zurückgezogen und waren in die USA umgesiedelt.

ime/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.