Deutscher Fernsehpreis Ottfried Fischer wird für Lebenswerk ausgezeichnet

Große Ehre für den "Bullen von Tölz": Nach SPIEGEL-Informationen bekommt Ottfried Fischer beim Deutschen Fernsehpreis den Preis der Stifter. Damit wird das Lebenswerk des 59-jährigen Schauspielers gewürdigt, der an Parkinson erkrankt ist.
Ottfried Fischer (im Juli in München): Ehrenpreis der Stifter

Ottfried Fischer (im Juli in München): Ehrenpreis der Stifter

Foto: Ursula Düren/ dpa

Berlin - Der Kabarettist und Schauspieler Ottfried Fischer wird nach SPIEGEL-Informationen für sein Lebenswerk geehrt. Bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises am 2. Oktober erhält der 59-Jährige den Ehrenpreis der Stifter. Vergeben wird die Auszeichnung von ARD, ZDF, RTL und Sat.1.

Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow, dessen Sender in diesem Jahr die Veranstaltung ausrichtet, lobt Fischer als "menschlich, sympathisch und authentisch". Die Zuschauer liebten seinen bayerischen Charme. Er spreche "seit fast 30 Jahren einem Millionenpublikum aus dem Herzen".

Bei Sat.1 war Fischer 14 Jahre lang als "Der Bulle von Tölz" zu sehen. 2008 machte er seine Parkinson-Erkrankung öffentlich. Wegen der Krankheit musste er 2012 seine Sendung "Ottis Schlachthof" aufgeben.

Die Nominierungen für die regulären Kategorien des Deutschen Fernsehpreises 2013 waren schon vor einigen Tagen bekanntgegeben worden. Dabei stach besonders heraus, dass der Schauspieler Matthias Brandt gleich für vier Filme nominiert wurde.

feb
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.