International berühmt durch Rolle in »James Bond« Schauspieler Kenneth Tsang ist tot

Bekannt wurde er durch Filme wie »Rush Hour 2« oder den Klassiker »Stirb an einem anderen Tag«: Der Schauspieler Kenneth Tsang ist im Alter von 86 Jahren gestorben – in einem Quarantänehotel in Hongkong.
Kenneth Tsang: Vor seinem Tod angeblich negativ auf Covid-19 getestet

Kenneth Tsang: Vor seinem Tod angeblich negativ auf Covid-19 getestet

Foto: VCG / VCG via Getty Images

Kenneth Tsang ist im Alter von 86 Jahren in Hongkong gestorben. Wie lokale Medien übereinstimmend berichten, befand sich der Schauspieler nach seiner Rückkehr aus Singapur in einem Quarantänehotel. Nach sieben Tagen fand ihn das Personal zusammengebrochen auf dem Boden seines Hotelzimmers. Eine Todesursache wurde nicht genannt. Nach Informationen der »South China Morning Post«  war Tsang negativ auf das Coronavirus getestet worden. Er habe keine Grunderkrankungen gehabt.

Tsang wurde unter anderem in der Rolle des nordkoreanischen Generals Moon im James-Bond-Film »Stirb an einem anderen Tag« (2002) bekannt. An der Seite von Jackie Chan und Chris Tucker war er in der Actionkomödie »Rush Hour 2« (2001) zu sehen. Er und Til Schweiger spielten außerdem in Nebenrollen im Actionfilm »The Replacement Killers – Die Ersatzkiller« (1998) mit.

Tsang wurde 1935 in Shanghai geboren. Nach seinem Architekturstudium in Berkeley wandte er sich der Schauspielerei zu, sein Debüt gab er 1955. Allein im Jahr 1969 wirkte er in mehr als 20 Filmen mit. Insgesamt hatte Tsang laut Online-Filmdatenbank Internet Movie Database 237 Auftritte, überwiegend in Actionfilmen, Krimis und Martial-Arts-Produktionen. Er arbeitete bis zu seinem Tod weiter.

Hongkong hat derzeit mit einer erneuten Omikron-Welle zu kämpfen. Vor wenigen Wochen beschloss Hongkong Lockerungen – die Quarantänedauer für Einreisende wurde von 14 auf sieben Tage verkürzt.

ime/AP