Wachtmeister Dimpfelmoser Schauspieler und Kabarettist Rainer Basedow ist tot

Er schwadronierte als Wachtmeister in »Der Räuber Hotzenplotz« über Gesetz und Ordnung und wurde durch Sendungen wie »Scheibenwischer« bekannt: Rainer Basedow ist im Alter von 83 Jahren gestorben.
Rainer Basedow in »Der Bulle von Tölz«

Rainer Basedow in »Der Bulle von Tölz«

Foto: Peter Bischoff / Getty Images

Er war einer der Hingucker bei der klassischen Verfilmung von »Der Räuber Hotzenplotz« aus dem Jahr 1974: Rainer Basedow ist am Sonntag im Alter von 83 Jahren im Kreise seiner Familie nach kurzer schwerer Krankheit in Salzburg gestorben, wie seine Agentur jetzt mitteilte.

Mit Pickelhaube und gezwirbeltem Schnurrbart verkörperte er den Wachtmeister Dimpfelmoser, der über riesigen Schweinshaxen gebeugt über Gesetz und Ordnung schwadronierte, während ihn der listige Hotzenplotz an der Nase herumführte. Ein Hauch von Satire am wilhelminischen Obrigkeitsstaat im unverbrüchlichen Kinderbuchspaß.

Das Satirische lag dem 1938 im thüringischen Mühlhausen geborenen Basedow. 1956 flüchtete er aus der DDR. In seiner wechselreichen Karriere trat er unter anderem in der Kleinen Komödie in München auf, später war er fast 20 Jahre lang Ensemblemitglied der Lach- und Schießgesellschaft. Er stand neben Kabarettgrößen wie Jochen Busse oder Henning Venske auf der Bühne. Ein größeres Fernsehpublikum kannte ihn auch von seinen Auftritten bei »Scheibenwischer« mit Dieter Hildebrandt.

Schon 1967 war Basedow in einer größeren Rolle in der Komödie »Zur Sache, Schätzchen« neben Uschi Glas zu sehen gewesen. Seitdem stand er für etliche Rollen in Kino- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. Keine bekannte deutsche Krimiserie, in der er ab den Siebzigerjahren nicht zu sehen gewesen ist – von »Der Alte« und »Derrick« bis »Der Bulle von Tölz« und natürlich dem »Tatort«.

Nicht nur sein markantes Äußeres prägte sich dem Publikum ein – auch seine rauchige Stimme wurde zu einer vertrauten Größe. Basedow synchronisierte unter anderem John Belushi für dessen »Blues Brothers«-Auftritt und lieh dem Warzenschwein Pumbaa in der deutschsprachigen Version des Disney-Klassikers »König der Löwen« seine Stimme.

cbu/dpa
Mehr lesen über