Vorwurf von geschasster »Lokalzeit«-Moderatorin Verprellt der WDR seine treuen, alten Zuschauer?

Nach 17 Jahren bei der WDR-Sendung »Lokalzeit« wurde Simone Standl als Moderatorin abgelöst. In Interviews kritisierte sie die Personalpolitik der Anstalt – und bezieht sich auf Verschwörungsmythen.
Moderatorin Standl (Archivbild): Modernisiert der WDR an seinen treuen Zuschauern vorbei?

Moderatorin Standl (Archivbild): Modernisiert der WDR an seinen treuen Zuschauern vorbei?

Foto:

Christoph Hardt / imago/Future Image

»Aus Sicht dieser Zuschauer werden wir deutschen Moderatoren nach und nach ausgewechselt, weil wir keinen Migrationshintergrund haben.«

Simone Standl in der »Bild am Sonntag«

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

feb