Millionenbetrug beim Kika Staatsanwälte klagen weitere Verdächtige an

Er soll geholfen haben, den Kinderkanal Kika in Millionenhöhe zu betrügen - nun muss sich ein Berliner Geschäftsmann vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat Anklage gegen den mutmaßlichen Komplizen des bereits verurteilten Ex-KiKa-Mitarbeiters Marco K. erhoben.
Funkhaus des Mitteldeutschen Rundfunks in Erfurt: Weitere Anklagen im Betrugsskandal

Funkhaus des Mitteldeutschen Rundfunks in Erfurt: Weitere Anklagen im Betrugsskandal

Foto: dapd
fdi/dpa