Steinmeier in der "Wahlarena" Wut, Schweiß und Gähnen

Bombardiert von den Fragen ungnädiger Bürger, wollte Frank-Walter Steinmeier in der ARD-"Wahlarena" mit Gründlichkeit punkten - und geriet doch nur in die Rolle des schwitzenden Opfers. Vielleicht hätte er den Spieß einfach umdrehen und das Wagnis unbequemer Wahrheiten eingehen sollen.
Von Reinhard Mohr
Wortabkrobatik ist ihm fremd: Frank-Walter Steinmeier in der "Wahlarena"

Wortabkrobatik ist ihm fremd: Frank-Walter Steinmeier in der "Wahlarena"

AP / WDR
Mehr lesen über