Trailer zu "Stranger Things 3" Das Böse wohnt jetzt in Hawkins

Anfang Juli veröffentlicht Netflix die dritte Staffel "Stranger Things". Der neue Trailer verspricht einen echten Horrorthriller: Nicht nur die Kids von Hawkins werden groß - auch die Bedrohung wächst.

Szene aus "Stranger Things 3": Mittlerweile Teenies
Netflix

Szene aus "Stranger Things 3": Mittlerweile Teenies


Was als erstes auffällt: Die Haare von Eleven sind schon wieder gewachsen. In der ersten Staffel der Netflix-Serie "Stranger Things"waren sie noch raspelkurz. Im aktuell veröffentlichten zweiten Trailer zur dritten Staffel, die am 4. Juli startet, reichen sie ihr bis zu den Schultern. Und wie die Haare in die Länge, so schießen die Kids aus Hawkins in die Höhe. Mittlerweile sind es Teenies, die sich dem Kampf mit der Parallelwelt, dem Upside Down, stellen.

Wobei, so deutet die knapp drei Minuten lange Serienvorschau an, das Monster sein Unwesen diesmal nicht dort treibt, wo es immer dunkel ist, mysteriöse weiße Flocken durch die Luft schweben und das Böse sich wohl fühlt. Nicht im Upside Down also, sondern direkt in der heimeligen Kleinstadt Hawkins.

Dort, in Hawkins, scheint jetzt ständig die Sonne. Denn die Geschichte spielt diesmal nicht wie zuvor an Halloween, sondern im Sommer. Das wissen Interessierte schon aus dem im Mai veröffentlichten Teaser, der vermuten ließ, die neue Staffel käme leichter daher und habe auf der Humorseite mächtig ausgebaut. Der erste Trailer betonte die Coming-of-Age-Elemente der Geschichte.

Damals konnte man sich schon fragen, wo eigentlich die Horrorelemente blieben und ob "Stranger Things" endgültig auf einen Kuschelkurs einschwenken würde. Die neue Vorschau widerlegt diese Befürchtung allerdings. Sommer hin, erste Liebe her - die dritte Staffel verspricht, ein ausgewachsener Monster-Horrorthriller zu werden. Die Schlussszene des Trailers erinnert deutlich an "Aliens - Die Rückkehr", eine weitere von vielen klaren Achtzigerjahre-Anspielungen der Serie.

Diesmal allerdings kann das Monster anscheinend sogar sprechen. "Wir werden Schluss machen mit euch, wir werden Schluss machen mit der Welt", verkündet seine Stimme im Trailer. Schwer vorstellbar, dass die Kids von Hawkins das zulassen. Die Show muss schließlich weitergehen.

kae

Mehr zum Thema


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
vulcan 21.06.2019
1. hmmm
...mal gucken. Die erste Staffel war ganz unterhaltsam und gut. Die zweite fiel stark ab, insbesondere 'Eleven' nervte ganz entsetzlich mit ihren langweiligen Überkräften und das Ende war superschwach. Erstmal den Trailer gucken...
DerÜblicheVerdächtige 22.06.2019
2.
ich freu mich drauf. Das problem, was viele Leute mit allen "Entertainment Produkten" haben ist, dass wenn sie auch nur einen kleinen Funken, ein Element nicht vertreten, sie das gesamte Produkt schlechtreden... Und ich war auch mal so. Inzwischen bin ich mehr auf der Schiene: "Hab ich mich unterhalten gefühlt?" .... Und wenn ja, dann das konsumiert. Stranger things hat mich SEHR unterhalten. Ja, auch die zweite Staffel.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.