ARD-Sonntagskrimi Der neue Münster-"Tatort" im Schnellcheck

Professor Boerne entpuppt sich als Hypochonder und lässt sich ins Krankenhaus einweisen. Dort kann er dann gleich in Sachen kriminelle Kostenersparnis ermitteln. Schmunzel, schmunzel - gähn.

ARD

Was ist das Thema?

Medikamentenpfusch im Krankenhaus. Professor Boerne (Jan Josef Liefers) lässt sich wegen einer eingebildeten Krankheit in die Onkologie einliefern - und kann praktischerweise gleich vor Ort im OP-Leibchen ermitteln. Kommissar Thiel (Axel Prahl) trottet hinterher.

Wie blutig ist die neue Folge?

Obwohl die Handlung viel in OPs und Leichenhallen spielt: fast gar nicht. Blutarm ist auch der Humor. Der dunkle, sinnenfreudige Witz der vorherigen Folge ist wie weggespült.

Gibt es einen gesellschaftspolitischen Auftrag?

Ja, irgendwie. Geht ja um kriminelle Kostendämpfungsmaßnahmen in Krankenhäusern. Wäre also schon politisch - wenn hier nicht jede Brisanz weggeschmunzelt würde.

Wer hat den besten Auftritt?

Es gibt ein, zwei gute Szenen, sonst herrscht darstellerisch eher Flaute. Die smarten Komödianten Liefers und Prahl sind grandios unterfordert.

Wer sind die Macher?

Drehbuchautorin Dorothee Schön hat schon einige "Tatorte" geliefert, darunter auch welche aus Münster. Außerdem hat die Grimme-Preisträgerin brillante Fernsehdramen wie "Frau Böhm sagt Nein" und "Der letzte schöne Tag" geschrieben. Regisseur Thomas Jauch ist einer der "Tatort"-Hausregisseure des WDR. Neben vielen Kölner und Münsteraner Episoden hat er den modernen, düsteren "Tatort" aus Dortmund entwickelt. Angesichts dieser geballten Kompetenz ist es umso unverständlicher, dass sich der aktuelle "Tatort" auf Vorabendniveau von Witz zu Witz schaukelt.

Und: Können wir das alles glauben?

Nein. Zu viele Gags, zu wenig Facts.

Lohnt das Einschalten?

Wenn Sie Witze im Ärztekittel mögen, schauen Sie sich lieber ein paar Folgen "Scrubs" an.

Und wenn ich mehr über diesen "Tatort" wissen will?

Dann bitte hier weiterlesen!


"Tatort: Mord ist die beste Medizin", Sonntag, 20.15 Uhr, ARD

Arno Frank kommentiert für uns den "Tatort" am Sonntag live auf Twitter.

cbu



insgesamt 39 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kulturmagazintitel 21.09.2014
1. »Ich heiße Bishudo«
Nach ein, zwei ernsthafteren Folgen fällt der ›TATORT‹ aus Münster wieder auf die gewohnte Ulknudel-Schiene. Schade eigentlich... http://j.mp/tatort38
oldmax 21.09.2014
2. Unvollständig
Im Überblick fehlt das Dreierteam Gauck, Merkel und Gabriel........
fpwolf 21.09.2014
3. Juchuh!
Wieder mal ein Tatort von SPON verrissen, also beste Abendunterhaltung garantiert!
boeseHelene 21.09.2014
4.
Ich freue mich auf den Tatort und wer es ernsthafter mag für den gibt es genug andere Teams ;)
freemailer2000 21.09.2014
5. Jetzt..
..fehlt nur noch dieser unsägliche Dieter Nuhr als Kommisar von Düsseldorf.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.