Krimi-Vote Wie fanden Sie den Frankfurter "Tatort"?

Moderator, Manipulator, Mörder: Barry Atsma spielte im hessischen "Tatort" einen perfiden Fernsehmann, ohne ins Klischee zu verfallen. Oder sind Sie anderer Meinung?

Bettina Müller/ HR

Am Ende bricht seine ganze Menschenverachtung heraus. Nachdem der hoch manipulative TV-Moderator Maarten Jansen versucht hatte, die Kommissarin einzuseifen, um dann doch überführt zu werden, rastet er aus. Ein gutes Dutzend junger Frauen, die er vergewaltigt hat, stehen auf dem Flur des Reviers. "Die haben es doch alle genossen, die haben es doch alle gewollt!"

Dass der zynische Fernsehmann nicht zum Klischee verkommt, liegt auch am Hauptdarsteller, dem niederländischen Schauspieler Barry Atsma, bekannt aus der Banker-Serie "Bad Banks". In unserer Kritik schrieben wir: "Atsma holt doch immer wieder das Beste aus der Rolle des aufmerksamkeitsverliebten Fernsehstars heraus. Vor allem in Situationen, in denen sein Jansen auf Kommissarin Janneke trifft, kommt es zu starken kammerspielartigen Szenen, in denen ein subtiles Abhängigkeitsverhältnis entsteht." Wir gaben 7 von 10 Punkten. Wie fanden Sie den Krimi?

Gerade stand Barry Atsma ein weiteres Mal für eine deutsche Produktion vor der Kamera, in Frankfurt und Luxemburg wurde die zweite Staffel "Bad Banks" abgedreht, in der er den Investmentbanker Gabriel Fenger spielt. Einen Ausstrahlungstermin gibt es noch nicht.

cbu



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.