Krimi-Vote Wie fanden Sie das "Tatort"-Jubiläum von Lena Odenthal?

"Das Problem mit der Gesetzlosigkeit ist, dass einen auch kein Gesetz mehr schützt": Zum 30-jährigen "Tatort"-Jubiläum von Ulrike Folkerts lief Ben Becker zu großer Form auf. Oder sehen Sie es anders?

Jacqueline Krause-Burberg/ SWR

Fortsetzung folgt? Leider nein. Nach fast 30 Jahren traf Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) im "Tatort" ihren einstigen Lover, den Polizisten Stefan Tries (Ben Becker) in einem Kaff wieder, das früher mal ironisch "Pfälzisch-Sibirien" genannt wurde. Doch nachdem sie zum Wiedersehen ein bisschen zu Bob Dylan und Johny Cash rumgemacht hatten, wurde schnell klar: Tries hat sein Provinzimperium mithilfe der französischen Mafia aufgebaut, am Ende erklärte er: "Das Problem mit der Gesetzlosigkeit ist, dass einen auch kein Gesetz mehr schützt." Die Geschichte endete fatal.

In unserer Kritik schrieben wir: "Leider fällt Folkerts im Vergleich zu Becker gegen Ende ziemlich ab. Der Spielpartner hat inzwischen die Statur des mittelalten Kohls und verkörpert seine Figur raumfüllend ambivalent; da bleibt wenig Platz für die staksige Verliebtheit von Folkerts einsamer Odenthal. So wie Beckers Provinzpolizist die in amtlichen Exzessen angesoffene und angefressene Plauze in den emotionalen Emo-Permafrost der Pfalz hält, möchte man sich trotz all der zweifelhaften Taten an ihr wärmen." Wir gaben 7 von 10 Punkten. Wie bewerten sie den Krimi?

"Die Pfalz von oben" lief zum 30-jährigen Dienstjubiläum von Ulrike Folkerts und war ihr 70. Fall als Lena Odenthal; zudem war die Jubiläumsfolge eine Fortsetzung der bei Erstausstrahlung 1991 kontrovers aufgenommenen "Tatort"-Folge "Tod im Häcksler".

Odenthal ist längst mit Abstand die TV-Ermittlerin mit den meisten Fällen und Dienstjahren auf dem Rücken. Ein Ende ist nicht in Sicht. Fall 71 ist bereits seit fast einem Jahr abgedreht (schon vor "Die Pfalz von oben") und trägt den Titel "Leonessa". Er spielt unter anderem in einer Western-Kneipe in Ludwigshafen-Oggersheim.

cbu



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.