Krimi-Vote Wie gefiel Ihnen der Traum-»Tatort«?

Träumen im Akkord: Der München- »Tatort« war ein kniffliges Krimidrama über junge Geigerinnen, die im Schlaflabor ihre Leistungen optimierten. Oder sind Sie anderer Meinung?
Musikerin Marina Eeden (Jara Bihler): Alles nur geträumt?

Musikerin Marina Eeden (Jara Bihler): Alles nur geträumt?

Foto: Hendrik Heiden / Hendrik Heiden / BR

Blutbad auf der Konzertbühne: Die gedemütigte Nachwuchsgeigerin knallt alle ihre Peinigerinnen und Peiniger ab – erst die Freundin, dann die Lehrerin, schließlich den Freund und am Ende den Vater, der sich nie um sie gekümmert hat. Doch die Szene zum Finale des »Tatort« war wie so viele zuvor nur geträumt.

Denn das Träumen stellte das große Thema in diesem Krimi aus dem Klassik-Milieu dar: Junge ehrgeizige Musikerinnen begaben sich ins Schlaflabor, um dort in Klarträumen an ihrer spielerischen Perfektion zu arbeiten. Dabei gerieten Sinnestäuschungen und Wirklichkeit fatal durcheinander.

In unserer Kritik schrieben wir: »Und noch ein ›Tatort‹, in dem munter die Realitätsebenen unter- und übereinander geschoben werden: Wer schon über den Literatur-Krimi aus Frankfurt am letzten Sonntag stöhnte, in dem das Ermittlerteam über die Exegese eines Romans den Fall knacken musste, wird auch an der Münchner Episode wenig Freude haben. Wer es aber kniffelig und kunstsinnig mag, wird bestens bedient (...) Der Krimi findet mit seinen Akkord-Träumerinnen starke Figuren für die Gegenwartsdiagnose: Der Schlaf als letzter Safe Space vor der Leistungsgesellschaft ist abgeschafft.« Wir gaben 8 von 10 Punkten. Wie gefiel Ihnen der Krimi?

Im Sommer wurde bereits ein weiterer Münchner »Tatort« abgedreht. Regie führte Andreas Kleinert, der schon den spektakulär schönen Surfer-»Tatort« mit Batic und Leitmayr gedreht hatte. In der neuen Folge (Arbeitstitel: »Auf Anfang«) geht es um einen Mörder, der nach 30 Jahren Haft aus der Sicherheitsverwahrung entlassen wird, einen weiteren Menschen umbringt und untertaucht. Um den Mörder zu finden, nimmt man Kontakt zu seinem ehemaligen Therapeuten auf – der allerdings unter Demenz leidet. Wie zuverlässig sind dessen Hinweise?

cbu
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.