Castingshow Sarah Connor und Johannes Oerding sind die Neuen bei »The Voice of Germany«

Zwei neue Coaches für den Casting-Dauerbrenner: Sarah Connor und Johannes Oerding komplettieren das Jury-Quartett der Gesangsshow. In der elften Staffel wird es damit keine Doppelstühle mehr geben.
Sängerin Sarah Connor

Sängerin Sarah Connor

Foto:

Daniel Bockwoldt/ dpa

Sarah Connor (41) und Johannes Oerding (39) sind in der elften »The Voice of Germany«-Staffel als Coaches dabei. Das bestätigte ProSiebenSat.1 der Deutschen Presse-Agentur dpa. Neben den beiden Neuen werden auch Routinier Mark Forster (38) und Songwriter Nico Santos (28) um die besten Nachwuchstalente kämpfen. Zunächst hatte die »Bild« über die künftige Konstellation berichtet.

»›The Voice‹ ist für mich die Musikshow, in der wirklich respektvoll und ganz behutsam mit den Talenten umgegangen wird«, sagte Oerding der dpa: »Ich hoffe, dass ich mit meinen erfahrenen Ohren als Sänger die besonderen Stimmen rausfiltern kann.«

Zweimal neu, zweimal alt: Johannes Oerding, Sarah Connor, Nico Santos und Mark Forster

Zweimal neu, zweimal alt: Johannes Oerding, Sarah Connor, Nico Santos und Mark Forster

Foto:

André Kowalski / dpa

Die Dreharbeiten für die ab Herbst auf Sat.1 und ProSieben ausgestrahlte Staffel beginnen im Juli in Berlin. Die Macher hatten zuvor erklärt, dass Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Rea Garvey und Samu Haber nicht mehr dabei sein werden. Die vier hatten sich in der letztjährigen Jubiläumsstaffel zwei Doppelstühle geteilt.

Connor gehört zu den kommerziell erfolgreichsten deutschen Musikerinnen und singt mittlerweile – wie Forster und Oerding – auf Deutsch. Erfahrungen mit Castingshows sammelte sie zwischen 2010 und 2012 als Jurymitglied in der Show »X Factor« (RTL/Vox).

Oerding war zuletzt als Gastgeber der Vox-Musiksendung »Sing meinen Song« zu sehen. Zusammen mit Wincent Weiss steuert er mit »Die guten Zeiten« den Song zur EM-Berichterstattung der ARD bei.

sak/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.