"The Voice of Germany" Sat.1 übernimmt Gesamtausstrahlung

Ob die ohnehin starken Quoten noch steigen werden? Ab Januar laufen die Live-Sendungen der Castingshow "The Voice of Germany" - allerdings fast nur noch auf Sat.1. Der Schwestersender ProSieben steigt zum selben Zeitpunkt in die Suche nach "Unserem Star für Baku" ein.  

Die Jury von "The Voice of Germany": ab dem 6. Januar nur noch auf Sat.1 zu sehen
DPA SAT.1/ ProSieben

Die Jury von "The Voice of Germany": ab dem 6. Januar nur noch auf Sat.1 zu sehen


Berlin - Es ist der Show-Erfolg des letzten Jahres. Mit dem etwas anderen Casting-Format "The Voice Of Germany" erzielte der Senderverbund von ProSieben und Sat.1 sensationelle Quoten. Und dafür mussten nicht einmal Kandidaten gedemütigt werden. Jetzt steht der weitere Ablauf fest. Am 5. und 6. Januar starten die Live-Shows bei ProSieben und Sat.1; das Halbfinale findet am 3. Februar statt, eine Woche später wird im Finale der Gewinner gekürt.

Bei den Live-Shows dürfen erstmals die Zuschauer zusammen mit den Coaches bestimmen, welche Kandidaten weiterkommen. Damit verabschiedet sich dann auch ProSieben aus der Zwei-Sender-Kooperation - am 5. Januar läuft die letzte "Voice"-Ausgabe bei ProSieben, danach ist nur noch Sat.1 dran, wo die Show weiter freitags laufen wird. Nach den vielen Flops, die der Sender in letzter Zeit eingefahren hat, eine schöne Stärkung.

Ein weiter Grund dafür, dass "The Voice Of Germany" aus ProSieben ausgelagert wird: Bereits am 12. Januar beginnt das Eurovision-Song-Contest-Casting "Unser Star für Baku", für das ProSieben zum dritten Mal in Folge mit der ARD kooperiert. Bei dem Format teilen sich also ebenfalls zwei Sender die Shows untereinander auf.

hpi/cbu/dpa



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Werner655 21.12.2011
1. Kultur
Zitat von sysopOb die ohnehin starken Quoten noch steigen werden? Ab Januar laufen die Live-Sendungen der Castingshow "The Voice of Germany" - allerdings fast nur noch auf Sat.1. Der Schwestersender ProSieben steigt*zum selben Zeitpunkt in die Suche nach*"Unserem Star für*Baku"*ein. * http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,805126,00.html
Die ganze Chose läuft bei SpOn unter "Kultur"...
kamikaze2000 21.12.2011
2. Ets mal glotzen
Zitat von Werner655Die ganze Chose läuft bei SpOn unter "Kultur"...
Na und? Einfach mal glotzen, stauen und......Klappe halten!
Stäffelesrutscher 21.12.2011
3.
Zitat von Werner655Die ganze Chose läuft bei SpOn unter "Kultur"...
Wenn sie letzten Donnerstag "Purple Rain" oder "Wonderful World" gehört hätten, würden Sie vermutlich anders reden.
Dschey 21.12.2011
4. Wozu,
Zitat von StäffelesrutscherWenn sie letzten Donnerstag "Purple Rain" oder "Wonderful World" gehört hätten, würden Sie vermutlich anders reden.
dieses ganze gescriptete Wiederverwerten von Popsternchen und Castingshow Scheiterern muss sich niemand anschauen. Wenn dann noch das ewig junge Nenalein wie auf Speed rumhüpft und "coole" Wortefragmente durch die Gegend ruft ist der Gruseleffekt da. Das hält auch nur die Quote bis die letzten Zuschauer merken das es eh nur Scriptware ist, dann geht das genauso den Bach runter wie X-Faktor.
staunstaun 21.12.2011
5. the voice of germany
Nena nervt enorm mit ihrer nöligen Stimme.Fast jeder Satz von ihr endet in einem inszenierten Lachschwall.Außerdem ist sie ganz schlimm stutenbissig bei Frauen,die Stimme haben(im Gegensatz zu ihr).Sie hatte ihre Zeit, wie auch Udo Lindenberg, aber heute sind beide-vor allem aber er,nur noch...peinlicher geht´s kaum noch.Schade, daß Butch Williams draußen ist.Er hat so eine warme 60iger Jahre Soulstimme!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.