Deutsches TV "The Walking Dead" darf doch ungekürzt laufen

AMC

Deutsche Zuschauer dürfen bei "The Walking Dead" jetzt doch alles sehen: Eine von TV-Wächtern beanstandete Gewaltszene wurde nun in der Berufung freigegeben. Der Pay-TV-Sender Fox darf den Start zur fünften Staffel der Zombie-Serie ungeschnitten zeigen.

29 Sekunden fehlten bei der ersten Folge der fünften Staffel, die Fox Germany am 13. Oktober ab 21 Uhr über die Bezahlfernsehplattform Sky gezeigt hatte. Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) hatte eine gewalttätige Szene als "schwer jugendgefährdend" eingeschätzt. Über die Schnittauflage waren viele Zuschauer erbost und kritisierten die Fernsehwächter.

Nach zwei Berufungsrunden hat die FSF diese Entscheidung nun revidiert und die Genehmigung erteilt, dass Fox die erste Folge der fünften Staffel doch ungeschnitten in Deutschland ausstrahlen darf. Die Entscheidung des Prüfungsausschusses der FSF war in der zweiten Berufungsrunde eindeutig: Mit 7:0 stimmten die Ausschussmitglieder für eine Freigabe ab 18 ohne Schnitte.

270.000 Zuschauer hatten die Folge in der geschnittenen Version schon gesehen, das war die höchste je für eine Serie im Bezahlfernsehen gemessene Zuschauerzahl. Im frei empfangbaren Fernsehen sorgte die vierte Staffel der aufwendig produzierten Zombie-Serie im Oktober bei RTL 2 für zweistellige Marktanteile.

Die erste Folge der fünften Staffel können deutsche Serienfans nun ungeschnitten über die On-Demand-Dienste Sky Go und Sky Anytime abrufen.



insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kai-ser210 11.11.2014
1. Nicht nachvollziehbar!
Ich habe die ungeschnittene Szene gesehen und war doch recht "geschockt". Ich finde es war dramaturgisch definitiv nicht wichtig haargenau zu zeigen, wie gefesselten Menschen die Kehle durchgeschnitten wird. Was hat das im Free-Tv zu suchen, wo auch Kinder (die durchaus um diese Uhrzeit noch fernsehen) alles mit ansehen können. Aber im Zeitalter wo ISIS Enthauptungsvideos auf dem Schulhof geteilt werden, vermutlich nur ein weiterer Schritt in die Verrohung der Menschheit. Ich versteh nicht wie man damit so tolerant sein kann. Gewalt(videos) jeglicher Art traumatisieren Kinderseelen mehr als alles andere. Möchte nicht wissen was da für eine Generation heranwächst..
BlakesWort 11.11.2014
2.
Die Serienmacher sollten lieber mehr Arbeit in das Script stecken, als sich mit ultrabrutalen Kampf- und Foltersequenzen zu überbieten. Es geht bei dem Urteil nebenbei um die Sendezeit. Derart gewalttätige Inhalte dürfen im Free-TV erst ab 22 Uhr über den Bildschirm flimmern und sind explizit erst ab 16 Jahren. Zum Teil erst ab 0 Uhr und ab 18 Jahren.
Marc Voss 11.11.2014
3.
Natürlich gehörte die Szene dramaturgisch zum Gesamtgeschehen, um den Hass von Rick auf die Gruppe zu verdeutlichen. Darüberhinaus muss kein Kind von verantwortungsvollen Eltern diese Szenen sehen, da es bei sky den sogenannten Jugenschutz-PIN gibt. Den muss man eingeben, bevor die Folge startet. Ähnlich wie ein verschlossener Schrank, mit DVD`s die nicht für Kinder gedacht sind...
sc.schmitt 11.11.2014
4.
Warum schreiben die beiden ersten Kommentatoren was von free TV? Es geht um Fox = pay TV!!
veccctor 11.11.2014
5.
Ist lesen soooo schwer? Es geht keinesfalls um Free TV, wie oft muss im Text denn noch von Sky, Bezahlfernsehen,.... die Rede sein das der empörte Leser dies noch registriert? Es geht um die Ausstrahlung bei Sky welches auch noch zusätzlich mit einer nicht abschaltbaren Kinder/Jugendsperre versehen ist!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.