Nach Belästigungsvorwürfen Jeffrey Tambor verlässt "Transparent"

Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung zieht US-Schauspieler Jeffrey Tambor nun Konsequenzen: Er verlässt die erfolgreiche Amazon-Serie.

Jeffrey Tambor
Getty Images

Jeffrey Tambor


Nachdem seine ehemalige Assistentin Van Barnes und Schauspielkollegin Trace Lysette dem Hauptdarsteller der erfolgreichen Amazon-Serie "Transparent" auf Twitter sexuelle Belästigung vorgeworfen hatten, steigt der preisgekrönte Mime Jeffrey Tambor nun aus.

"Angesichts der politisierten Atmosphäre, die unser Set zu belasten scheint, sehe ich nicht, wie ich zu 'Transparent' zurückkehren könnte", äußerte der 73-Jährige am Sonntag im Hollywood-Magazin "Deadline". Er habe bereits sein tiefes Bedauern darüber zum Ausdruck gebracht, dass seine Handlungen als aggressiv missverstanden wurden, "aber die Vorstellung, dass ich jemanden absichtlich belästigen würde, ist schlicht und einfach unwahr".

Tambor soll die Schauspielerinnen körperlich und verbal belästigt haben. Der Schauspieler, der in "Transparent" die transsexuelle Rentnerin Maura Pfefferman spielte und dafür mit je einem Emmy und Golden Globe ausgezeichnet wurde, gab gleichzeitig seinem Bedauern Ausdruck. Es sei für ihn ein großes Privileg und eine Verantwortung gewesen, die Transgender-Frau Maura Pfefferman zu spielen - "in einer Serie, von der ich weiß, dass sie enorme positive Auswirkungen auf einen Teil der Gemeinschaft hat, der zu lange abgelehnt und missverstanden wurde. Nun bin ich selbst des Verhaltens angeklagt, welches jede zivilisierte Person vorbehaltlos verurteilen würde."

Neue Staffel möglicherweise ohne Tambor

Tabor räumte jedoch auch ein, dass eine Zusammenarbeit mit ihm nicht immer einfach sei. "Ich kann sprunghaft und übellaunig sein und meine Meinung zu oft grob und taktlos äußern. Aber ich bin nie übergriffig geworden - niemals."

In den USA wurde im September die vierte Staffel der Serie veröffentlicht. Als die Vorwürfe ans Licht kamen, begann das Team von "Transparent", sich Gedanken über ein Fortführen der Serie ohne Tambor zu machen. Momentan schreiben die Autoren an einer fünften Staffel, die im nächsten Jahr starten soll. "Möglicherweise werden wir ohne Jeffrey Tambor weitermachen", teilte ein Sprecher laut "Variety" mit.

Amazon selbst hat sich bislang nicht geäußert.

bsc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.