TV-Kritik zum zwölften WM-Spieltag Wenn's im iPhone klingelt

So dribbeln sich die Öffentlich-Rechtlichen ins Abseits: Ein Giraffenbaby spielt in der ARD groß auf - und der Fußball-Interessierte hat das Nachsehen. Sky-Kommentator Tom Bayer allerdings war ein Volltreffer - genau wie Südkorea im Zigarettenschachtelformat.

dpa

Von


Was geguckt? Mexiko - Uruguay (Sky), Griechenland - Argentinien, Nigeria-Südkorea (Liga Total/iPhone).

Was ist passiert? Die Demokratie wurde abgeschafft. Nein, sie wurde digitalisiert. Denn in Deutschland hat man leider trotz zweier öffentlich rechtlicher Sender keine Wahl, wenn zwei Spiele gleichzeitig laufen. Die Ausnahme sind Empfänger von Digitalprogrammen, in diesem Fall von ZDF.info. Es wäre aber auch von der ARD wirklich zu viel verlangt gewesen, ausgerechnet heute auf die Emocore-Soap "Rote Rosen" zu verzichten. Und auch "Panda, Gorilla und Co." sind aufgrund ihres Newswerts unmöglich verschiebbar, schließlich wollten am Nachmittag Millionen wissen, wie es mit Susi weitergeht. Aufatmen beim Blick in die TV-Zeitschrift: "Das Giraffenkind ist jetzt zehn Tage alt und hat sich prächtig entwickelt."

Ich kann also doch mit relativ ruhigen Gewissen Fußball gucken. Aber welches Spiel? Ein sicher hochklassiges oder zumindest geschichtsträchtiges Duell zwischen Mexiko und Uruguay um den Gruppensieg? Oder gönn ich mir den nächsten Akt der französischen Revolution, bevor Trainer Domenech endgültig nach St. Helena verbannt wird?

Ich entscheide mich für Mexiko - Uruguay auf Sky. Der Mut wird zunächst belohnt. Kommentator Tom Bayer begrüßt die Zuschauer mit seiner markanten Stimme. Wäre diese ein Schinken, wäre er perfekt geräuchert! Nahezu perfekt ist auch sein Kommentar: ruhig, sachlich, fachkundig. Und wenn das Spiel mal nicht viel hergibt, hat er wunderbare Anekdoten parat. Bayer ist im Gegensatz zu vielen Gurkentruppen und den Pfeifen an den Pfeifen absolut WM-tauglich.

Das Spiel ist so lala, das des Kollegen offenbar oh, là, là. Kein Wunder, auf dem zweiten Schirm in der Redaktion läuft Frankreich gegen Südafrika, das alsbald in Führung geht. Hätte ich mir doch den Untergang der "Schande Nation" wie es die "Hamburger Morgenpost" so treffend schrieb, angucken sollen? Ich hätte! Während sich bei Mexiko gegen Uruguay doch keine Schande von Rustenburg abzeichnet, sorgt Frankreich schon nach 26 Minuten zum zweiten Mal für schallendes Gelächter auf den Redaktionsfluren. Gourcuff schleicht nach einer Roten Karte wegen eines angeblichen Ellenbogenchecks frustriert vom Platz, ZDF-Kommentator Oliver Schmidt meint, dass Gelb ausgereicht hätte. Im Gegensatz zum Sky-Experten Christoph Metzelder hat Schmidt immerhin eine klare Meinung. Metzelder dagegen lässt sich in der Halbzeitanalyse von Sky-Schnatterliese Jessica Kastrop nur entlocken, dass er sich "nicht sicher sei, wie die Regelauslegung ist". Am Ende legt er sich doch noch fest: "Für mich eher dunkelgelb."

Da es in Gruppe B nur noch um Platz zwei geht und mir sowohl Rehhagels Rentnertruppe als auch Südkorea vollkommen schnuppe sind, entscheide ich mich, den Rest des ersten sonnigen Tages seit Wochen im Park zu verbringen. Nach zehn Minuten beschleicht mich das schlechte Gewissen. Ich zücke mein iPhone und nutze erstmals mein Liga-Total-Abo für die WM. 4,50 Euro kostet der Fußball-Spaß im Zigarettenschachtelformat pro Monat, und im Gegensatz zu den Öffentlich-Rechtlichen kann ich mir meine Partie sogar auswählen. Ich entscheide mich zunächst für Argentinien gegen Griechenland. Die Partie wird von einem relativ emotionslosen Menschen kommentiert, was ziemlich gut zu meiner relaxten Umgebung und irgendwie auch zu dem Kick passt.

Nach dem 0:0 zur Pause schalte ich in der zweiten Hälfte um zu Nigeria gegen Südkorea und werde belohnt. "So sehen Japaner die WM", titelte das Satiremagazin "Titanic" vor dem Turnier in Japan und Südkorea anno 2002 und zeigte auf seinem Titelbild eine Art Sehschlitz eines Fußballspiels. Beim Blick auf mein iPhone kommt mir schlagartig diese legendäre Schlagzeile in Erinnerung, doch trotz des relativ kleinen Displays springt der Funke am Ende vom Rasen in Südafrika auf das Grün im Hamburger Stadtpark über. Dass ausgerechnet Chu-Young Park Südkorea durch sein zwischenzeitliches 2:1 ins Achtelfinale schießt, passt irgendwie zu meiner Umgebung. Zwar ist auch der Kommentator dieses Spiels ein wenig dröge, doch am Ende bereue ich es nicht, den HD-TV an diesem Abend gegen das iPhone getauscht zu haben.

Was war der Höhepunkt des Tages? Neben Tom Bayer ganz klar die Nachricht, dass es Giraffenbaby Susi gut geht. Und der absolut souveräne ungarische Schiedsrichter Viktor Kassai, der Mexiko gegen Uruguay fehlerfrei pfiff. Und natürlich die Vollendung der französischen Vollblamage.

Was der Tiefpunkt? Mein iPhone-Akku und Jessica Kastrop. In der Halbzeitpause verhaspelte sie sich ins Absurde ("Bei dieser WM hat es noch keine Mannschaft geschafft, in Führung zu gehen."), nach dem Ausscheiden von Frankreich sprach sie von "karmischer Gerechtigkeit". Da half auch ihre Leopardenjacke nichts mehr.

Und heute? Slowenien - England, USA - Algerien (16 Uhr, ARD/Einsfestival ), "Hanna, folge Deinem Herzen" (16.15, ZDF), Ghana - Schland, Australien - Serbien (20.30 Uhr, ARD/Einsfestival).

insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Eddy15 23.06.2010
1. Gott sei Dank ist auf die Öffentlich Rechtlichen Sender verlass
Und dafür zahl ich GEZ-Gebühren! Einmal gibts auf dem Rentnerkanal etwas was man anschauen möchte und dann sowas.
Pinarello, 23.06.2010
2. Kommt Zeit, kommt der Rentner!
Zitat von Eddy15Und dafür zahl ich GEZ-Gebühren! Einmal gibts auf dem Rentnerkanal etwas was man anschauen möchte und dann sowas.
Nu warten Sie ruhig mal ab, auch Sie werden einmal Rentner, bald gibt es in Deutschland fast nur noch Rentner, auf diesen Zeitpunkt arbeiten ARD und ZDF zielgerichtet hin und versuchen den Zuschauern bereits vorher, jeglichen Niveauanspruch auszutreiben. Auf eines können Sie und ich uns aber auf jeden Fall verlassen, die immer weiter zunehmende Niveaulosigkeit der Öffentlich-Rechtlichen Regierungssender wird uns Jahr für Jahr immer teurer zu stehen kommen, dank der weltweit einmaligen GEZ-Zwangsgebühr für bereits nur empfangsbereite TV- und Rundfunkgeräte.
bronstein 23.06.2010
3. Wer Sky sehen kann, ...
... der sollte eigentlich auch mit dem Empfang von ZDF.info kein Problem haben, oder?
sozialminister 23.06.2010
4. Nervige Unterbrechungen
Ich finde es ja nett, daß ARD und ZDF wenigstens Livestreams zu den Spielen anbieten. Zumindest gestern nachmittag kam mir das entgegen. Als ich aber die Abendspiele bei einem Freund sehen wollte, wurden wir vor Probleme gestellt. Zum einen konnte er nur "normales" ZDF empfangen, weswegen wir uns fernsehmäßig auf ARG-GRE beschränken mussten. Also wollten wir das andere, spannendere Spiel auf der ZDF-Homepage verfolgen. Dort lief aber auch nur ARG-GRE! Was soll dieser Unsinn? Nachmittags hatte das ZDF doch seine Streams auch so eingerichtet, daß man beides schauen konnte, warum ging das abends nicht mehr? So mussten wir notgedrungen auf irgendeinen französischen Stream mit mieser Bildqualität ausweichen. Soweit so gut. Wäre noch einigermaßen ok gewesen, wenn das ZDF nicht in der 2. Halbzeit plötzlich auf die Idee gekommen wäre ständig zum anderen Spiel umzuschalten. Es wurde teilweise nur langweiliges Aufbauspiel gezeigt, statt sich nur auf die Highlights zu beschränken, und stattdessen verpasste man im anderen Spiel zwei Superchancen der Argentinier. Vielen Dank auch! Hätte man nicht wenigstens einen Splitscreen benutzen können, oder verwendet man in den ZDF-Redaktionen immer noch keine Computertechnik? Das muss auf jeden Fall besser werden.
duffybarracuda, 23.06.2010
5. m
ZDF fand ich gestern dermaßen grausam, der hacktte ja permanent auf den Griechen rum - dabei hielten die über 70 Minuten gut mit. Und dann dieser Khan...verstehe wer will wieso man nun Torwarte zu TV-Spielexperten macht. Sky soll ja auch keine Alternative sein...bringt der ORF eigentlich die WM ??
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.