Fotostrecke

"Twin Peaks": Abschied von der Log Lady

Foto: CBS Photo Archive/ Getty Images

Die "Log Lady" aus "Twin Peaks" Catherine Coulson ist gestorben

"Ich habe eine meiner besten Freundinnen verloren": So reagierte David Lynch, das Mastermind von "Twin Peaks", auf den Tod von Catherine Coulson. Die Schauspielerin war in der TV-Serie als Holzscheit tragende Log Lady bekannt geworden.

Der Regisseur Lynch, 69, sagte in einem Statement an mehrere US-Medien über Coulson: "Catherine war aus reinem Gold. Sie war immer für ihre Freunde da. Sie war von Liebe erfüllt, für alle Menschen, für ihre Familie und ihre Arbeit." Catherine Coulson starb nach Angaben von "Variety"  am Montagmorgen an Krebs. Sie wurde 71 Jahre alt.

Ihre kleine Rolle als mysteriöse Log Lady in der Serie, die Anfang der Neunzigerjahre auf RTL plus lief, wurde äußerst populär unter den Fans. Die Einwohnerin der Kleinstadt Twin Peaks trug stets ein Holzscheit auf dem Arm, mit dem sie nach eigenen Angaben kommunizieren konnte.

Catherine Coulson sollte Medienberichten zufolge ihre Rolle auch in der ursprünglich für 2016 geplanten, inzwischen aber auf 2017 verschobenen dritten Staffel übernehmen, bei der Lynch ebenfalls Regie führen wird. Geplant war dem "Wall Street Journal" zufolge, dass die Log Lady über nachhaltige Forstwirtschaft sprechen sollte.

David Lynch hatte bereits 1974 mit Catherine Coulson gearbeitet: Sie spielte in seinem frühen Kurzfilm "The Amputee", für Lynchs 1977 in die Kinos gekommenen "Eraserhead" war Coulson als Regieassistentin tätig. An mehreren Hollywoodfilmen - auch welchen, an denen David Lynch nicht beteiligt war - wirkte Catherine Coulson als Kameraassistentin mit. 2012 hatte sie eine Rolle in einer Folge der US-Fernsehserie "Portlandia".

feb/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.