Kritischer TV-Clip Ungarns Regierung empört über deutschen Kika

Was ist in Ungarn los? Pressefreiheit eingeschränkt, Ärger mit der EU - so erklärt ein Bericht in den Kika-Nachrichten seinen jungen Zuschauern die Lage in dem Land. Die Regierung unter Viktor Orbán erwägt nun eine offizielle Beschwerde und poltert: Der Clip führe Kinder in die Irre.
Ungarischer Premier Viktor Orbán: EU besorgt über Machtkonzentration

Ungarischer Premier Viktor Orbán: EU besorgt über Machtkonzentration

Foto: BERTRAND LANGLOIS/ AFP
kuz/AP