Rechteverkauf "Unser Mütter, unsere Väter" kommt in die USA

Es bleibt dabei: Wenn's um den Zweiten Weltkrieg oder die DDR geht, haben deutsche Produktionen auch international eine Chance. Die US-Verleihfirma Music Box hat nun die Rechte an der Dresden-Saga "Der Turm" und dem Weltkriegsdrama "Unser Mütter, unsere Väter" gekauft.
Tom Schilling im ZDF-Dreiteiler: "Wichtiges Qualitätssiegel für die Produktion"

Tom Schilling im ZDF-Dreiteiler: "Wichtiges Qualitätssiegel für die Produktion"

Foto: ZDF

Cannes/Hamburg - Schmeichelhafte Worte aus den USA: "Das europäische Fernsehen hat sich stark verbessert", sagte Ed Arentz, der Chef der Chicagoer Filmverleihfirma Music Box , und nannte als Beispiele dafür die Verfilmung von Uwe Tellkamps Roman "Der Turm" und den Weltkriegs-Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter".

Das Lob war allerdings nicht unparteiisch, denn Music Box hat die Rechte an dem Weltkriegsdrama erworben, teilte der Chef von Beta Film , Jan Mojto, am Montag in Cannes mit. Unter dem Titel "Generation War" werde der Dreiteiler zunächst in Kinos der größten amerikanischen Städte, darunter Los Angeles und New York, zu sehen sein. Damit solle Aufmerksamkeit für die spätere Verwertung auf DVD, im Internet und im Fernsehen geschaffen werden. In Cannes begann die größte Fernsehprogramm-Messe der Welt, die MIPTV. Neben "Unsere Mütter, unsere Väter" erwarb Music Box auch die Rechte an "Der Turm", ebenfalls eine Produktion der Firma Teamworx.

"Dieser Verkauf ist ein wichtiges Qualitätssiegel für diese Produktion", sagte Dirk Schürhoff, Mitglied der Geschäftsleitung beim Münchener Filmvertrieb Beta Film, über den "Unsere Mütter, unsere Väter"-Deal. Music-Box-Mann Arentz sagte dem Fachblatt "Variety",  "Generation War" habe Kinoqualität und man wolle den Film auch entsprechend behandelt und besprochen wissen. Im vergangenen Jahr kaufte die auf ausländische Filme spezialisierte Firma Music Box bereits die schwedische Mankell-Serie "Wallander".

"Unsere Mütter, unsere Väter" erzählt das Schicksal fünf junger Leute im Zweiten Weltkrieg, gespielt von Miriam Stein, Katharina Schüttler, Ludwig Trepte, Tom Schilling und Volker Bruch. Die Ausstrahlung im ZDF verfolgten im März zuletzt mehr als sieben Millionen Zuschauer. In Polen stieß der Film allerdings auf Kritik, die Darstellung der polnischen Widerstandskämpfer wurde beanstandet.

feb/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.