WM-Quotenrekord 28,21 Millionen Zuschauer sehen Achtelfinalsieg

Es war lang, es wurde spät - doch die Zuschauer blieben dran: Der Zittersieg des DFB-Teams im WM-Achtelfinale gegen Algerien hat eine neue Bestmarke für deutsche Fernsehübertragungen vom Turnier gesetzt.

Jubelnder Fan vor TV-Übertragung von Deutschland-Algerien: Quotenrekord
DPA

Jubelnder Fan vor TV-Übertragung von Deutschland-Algerien: Quotenrekord


Hamburg - Der mühsame Achtelfinal-Sieg der deutschen Elf hat dem ZDF den nächsten Zuschauerrekord dieser WM beschert. 28,21 Millionen Zuschauer haben in der Nacht zu Dienstag das 2:1 nach Verlängerung gegen Algerien gesehen. Der Marktanteil für das gesamte Achtelfinalspiel samt Verlängerung betrug im Schnitt 85,1 Prozent.

So viele Zuschauer hatte bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien noch keine andere Partie. Die bisherige Turnierbestmarke hatte bei 27,25 Millionen Zuschauern beim Gruppenspiel gegen die USA gelegen (Marktanteil 84,2 Prozent). Zuschauer in Kneipen und bei Public Viewings wurden wie immer nicht erfasst.

Der Rekord von 31,10 Millionen Zuschauern beim Halbfinal-Aus bei der WM 2010 blieb allerdings unerreicht. In die Top Ten der "zehn meistgesehenen Sendungen der deutschen Fernsehgeschichte", hat es die 120-Minuten-Übertragung aber nach Angaben des Branchendienstes Meedia dennoch geschafft: Platz sieben in der "ewigen Quotentabelle".

Immerhin 8,92 Millionen Zuschauer blieben für die ZDF-Analysen ab 0.40 Uhr wach - und wurden belohnt mit dem schon jetzt legendären Wutausbruch von Verteidiger Per Mertesacker.

Die nächste Chance auf einen Quotenrekord bietet sich am Freitag: Dann spielt Deutschland um 18 Uhr gegen Frankreich. Die ARD überträgt.

WM-Tattoo-Quiz



insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fatherted98 01.07.2014
1. Ich habs auch gesehen...
...aber das passiert mir nicht nochmal...so einen Mist bis 0.30 anschauen und sich dann so darüber ärgern das man nicht schlafen kann...ne ohne mich das nächste mal.
dbli 01.07.2014
2. Wie genau ......
wird denn die Einschaltquote dabei gemessen? Anders gefragt ... wer und wie hat jemand Zugriff auf mein persönliches Fernsehverhalten? Zugestimmt habe ich einer Auswertung sicher nicht!
juergensaenger1 01.07.2014
3.
Zitat von fatherted98...aber das passiert mir nicht nochmal...so einen Mist bis 0.30 anschauen und sich dann so darüber ärgern das man nicht schlafen kann...ne ohne mich das nächste mal.
Hätten die bei mir nicht so geballert, hätte ich schlafen können...
Spiegelwahr 01.07.2014
4. Zauberwort NSA
Die greifen bestimmt die Daten bei der NSA ab.
Cleo96 01.07.2014
5.
Zitat von sysopDPAEs war lang, es wurde spät - doch die Zuschauer blieben dran: Der Zittersieg des DFB-Teams im WM-Achtelfinale gegen Algerien hat eine neue Bestmarke für deutsche Fernsehübertragungen vom Turnier gesetzt. http://www.spiegel.de/kultur/tv/wm-quotenrekord-top-einschaltquote-im-zdf-bei-deutschland-algerien-a-978477.html
Kann gar nicht wahr sein. Das Spiel wurde doch vom ÖR-TV übertragen. SpOn erklärt seinen Lesern doch immer wieder wie böse die sind - erhält wie gewünscht die Reaktionen der Zielgruppe - und zensiert andere Meinungen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.