Zur Ausgabe
Artikel 69 / 99
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Verlage

aus DER SPIEGEL 3/1972

Deutsche Verlags-Anstalt: Von dem New Yorker Psychologie-Professor Urie Bronfenbrenner erscheint im Frühjahrsprogramm eine vergleichende Analyse amerikanischer und sowjetischer Erziehung, bei der die sowjetische besser abschneidet, weil sie bravere Kinder macht: »Zwei Welten -- Kinder in USA und UdSSR«. Eine Geschichte der Verurteilung Martin Luthers schrieb der französische Augustinerpater Daniel Olivier: »Der Fall Luther«; ein Emanzipationsbuch der SPIEGEL-Redakteur in Karlsruhe Rolf Lamprecht: »Evas Töchter werden mündig«. -- Econ: »Lenins Begegnung mit Deutschland« (Untertitel) dokumentiert der Autor Ernst Bäumler: »Verschwörung in Schwabing«. »Auf den Spuren unserer außerirdischen Vorfahren« sowie auch des Däniken-Erfolgs erscheinen neue Bücher von Robert Charroux ("Die Meister der Welt") und Irene Sänger-Bredt ("Spuren der Vorzeit"). -- Zsolnay: Gemeinsam mit Econ veröffentlicht der Wiener Verlag im Februar »Managen wie die Wilden«, ein laut Untertitel »klug-vergnüglicher Vergleich zwischen den Stammesriten der Primitiven und dem Führungsstil in unserer Wirtschaft« von dem englischen Journalisten Martin Page. -- List: Hans-Jochen Gamm ("Der braune Kult«. »Führung und Verführung") präsentiert eine neue Untersuchung: »Das Elend der spätbürgerlichen Pädagogik«.

Zur Ausgabe
Artikel 69 / 99
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.