Zur Ausgabe
Artikel 49 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Verlage: Siemens-Satire mit Sonderstempel

aus DER SPIEGEL 22/1976

Der Prozeß, den die Siemens AG gegen den Rotbuch-Verlag und den Autor Delius wegen dessen Festschrift-Satire »Unsere Siemens-Welt« 1972 angestrengt hatte, endete 1975 mit einem Vergleich. Geblieben aber ist dem kleinen Verlag, wie er jetzt per Rundschreiben mitteilt, ein »Problem": Er tut sich schwer, die Verfahrenskosten, rund 37 000 Mark, »zusammenzutragen«. Und da ihm »einige 50-DM-Spenden von Lesern und die Beihilfe der IG Druck und Papier von 1500 DM noch keine spürbare Entlastung« gebracht hätten, bietet er nun Sympathisanten eine »Gratifikations-Ausgabe« der Delius-Satire an, bereichert um eine Prozeß-Chronologie und ein Nachwort über die »literarischen, politischen und juristischen Aspekte des Siemens-Prozesses«, versehen mit einem »Sonderstempel« und »auf Wunsch signiert und numeriert«. Preis der nur bei Rotbuch (Potsdamer Straße 98, 1 Berlin 30) direkt zu beziehenden Beihilfe-Edition: 100 Mark -- »zum Vergleich«, so juxen Verlag und Autor: »Eine Siemens-Aktie kostet derzeit ca. 300 DM.«

Zur Ausgabe
Artikel 49 / 77
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.