Zur Ausgabe
Artikel 63 / 69

Gestorben Virgil Abloh, 41

aus DER SPIEGEL 49/2021
Foto: Benoit Tessier / REUTERS

Mit einem Praktikum beginnen die meisten Karrieren in der Mode. Aber die wenigsten enden an der Spitze einer der wertvollsten Marken der Welt. Virgil Abloh schaffte es bis zu Louis Vuitton – in weniger als zehn Jahren, ohne formelle Ausbildung und als einer der ersten Schwarzen überhaupt. Eigentlich war Abloh Ingenieur und Architekt, in seiner Freizeit DJ. Bevor er 2018 zum Verantwortlichen für die Herrenmode von Louis Vuitton ernannt wurde, hatte er seine eigene Marke Off-White so genial vermarktet, dass die Firmen Schlange standen, um mit ihm zu arbeiten. Die Liste seiner Auftraggeber reichte von Nike bis zu Mercedes-Benz. Dabei hielt sich sein schöpferischer Anteil in Grenzen. Drei Prozent, mehr müsste man nicht an einem bestehenden Produkt verändern, so lautete eine seiner Designprinzipien. Dieter Rams’ Musikanlage für Braun beispielsweise ließ Abloh verchromen und eignete sich so einen deutschen Designklassiker an. Er brachte die Straße auf den Laufsteg und erhielt dafür unter anderem den British Fashion Award. Virgil Abloh starb am 28. November in Chicago an einem Herztumor.

LÖW
Zur Ausgabe
Artikel 63 / 69
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.