Dramatische Aufnahmen nach Militärputsch Anonymer Fotograf aus Myanmar gewinnt wichtigen Fotojournalismus-Preis

Unter Lebensgefahr dokumentierte er die Proteste gegen den Putsch in Myanmar. Aus Sicherheitsgründen blieb der Fotograf anonym, der in Perpignan mit dem renommierten Visa d'or News Award ausgezeichnet wurde.
Preisgekrönte Aufnahme von Demonstranten gegen den Militärputsch in Myanmar

Preisgekrönte Aufnahme von Demonstranten gegen den Militärputsch in Myanmar

Foto: The New York Times
Der anonyme Fotograf dieser Aufnahmen, die zunächst in der »New York Times« veröffentlicht wurden, erhält in diesem Jahr den Visa d’or News Award

Der anonyme Fotograf dieser Aufnahmen, die zunächst in der »New York Times« veröffentlicht wurden, erhält in diesem Jahr den Visa d’or News Award

Foto: The New York Times
Protestierende in Rangun am 6. Februar: Der Fotograf sagte, er und seine Kollegen hätten aufgehört, Helme mit der Aufschrift »Presse« zu tragen, »als wir merkten, dass die Soldaten auf Fotografen zielten«

Protestierende in Rangun am 6. Februar: Der Fotograf sagte, er und seine Kollegen hätten aufgehört, Helme mit der Aufschrift »Presse« zu tragen, »als wir merkten, dass die Soldaten auf Fotografen zielten«

Foto: The New York Times
feb/AFP