Zur Ausgabe
Artikel 49 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Wieder Wikinger in Stade

aus DER SPIEGEL 52/1977

Als die Wikinger zum erstenmal, im lahr 944, nach Stade kamen. hinterließen sie mit Mord und Plünderung einen höchst ungünstigen Eindruck. Differenziertere Bilder von der Kultur der Seefahrer bietet nun eine Ausstellung im »Schwedenspeicher«-Museum des Unterelbe-Städtchens, die Wikinger-Leben zu Wasser und zu Lande spiegelt. Die Schau wird durch Leibgaben aus Museen von Reykjavik bis Stockholm weit über übliches Provinzniveau gehoben und bekommt Anschauungswert zumal durch maßstabsgetreu rekonstruierte oder kopierte Großobjekte. So zeichnet sieh im verschlungenen Kampfmotiv -- Hirsch gegen Schlange -- am Kirchenportal aus Urnes (Norwegen) plastisch die endliche Niederlage des Wikingertums gegen das christliche Mittelalter ab.

Zur Ausgabe
Artikel 49 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel