Zur Ausgabe
Artikel 74 / 91
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

WIEDERAUFNAHMEM

aus DER SPIEGEL 19/1965

Wolfgang. Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 35 D-Dur ("Haffner"); Symphonie Nr. 41 C-Dur ("Jupiter"), Dirigent: Rafael Kubelik; Wiener Philharmoniker. (Electrola SME 91 397; 25 Mark.)

Franz Schubert: Rondo in A-Dur für Violine und Streichorchester; Fünf Menuette mit sechs Trios. Solist: Felix Ayo; Kammerorchester I Musici. (Philips 835095 AY; 25 Mark.)

Johannes Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll. Solist: Julius Katchen; Dirigent: Pierre Monteux; Symphonie-Orchester London. (Ariola-Eurodisc S 71 485 KK; 21 Mark.)

Große Opernchöre von Gounod, Verdi, Beethoven, Mozart, Leoncavallo, Mascagni, Smetana, Strauss. Solisten: Hilde Güden, Ursula Schirrmacher, Hildegard Hillebrecht (Sopran); Rudolf Schock, Manfred Schmidt, Hans. Hopf (Tenor); Ernst Krukowski, Manfred Röhrl (Bariton); Gottlob Frick (Baß); Dirigenten: Wilhelm Schüchter, Alberto Erede, Horst Stein, Heinrich Hollreiser, Robert Stolz; Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin, Berliner Symphoniker. (Ariola-Eurodisc S 71 895 KR; 21 Mark.)

Anton Dvorák: Symphonie Nr. 8 G -Dur. Dirigent: Herbert von Karajan; Wiener Philharmoniker. (Decca SXL 6169; 25 Mark.)

Gilbert Bécaud: Les Plus Grands Succès. (Electrola SME 83860; 18 Mark.)

You Sing The Million Sellers. Orchester- und Chorbegleitung für Amateur -Schlagersänger. (Electrola ASD MMO 652; 25 Mark.)

Zur Ausgabe
Artikel 74 / 91
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.