Drama statt Comedy Neuauflage der Serie "Prinz von Bel-Air" geplant

Die erfolgreiche US-Fernsehserie "Der Prinz von Bel-Air" soll offenbar neu aufgelegt werden. Dabei soll es deutlich düsterer zugehen als im Original. Will Smith will wohl als Produzent fungieren.
Will Smith: "I'll tell you how I became the prince of a town called Bel-Air"

Will Smith: "I'll tell you how I became the prince of a town called Bel-Air"

Foto:

Columbia Pictures / ddp/INTERTOPICS/LMKMEDIA Ltd.

In den frühen Neunzigerjahren startete Will Smith mit der Comedy-Serie "Der Prinz von Bel-Air" seine Karriere als Hollywoodstar. Nun soll die TV-Serie mit Smith als ausführendem Produzenten neu aufgelegt werden. Dies berichten US-Branchenblätter wie "Variety" und "Hollywood Reporter". Das Vorhaben werde derzeit Streamingdiensten wie Netflix und HBO Max angeboten.

Sitcom-Erfolg der Neunziger: Teenager Will (Will Smith, Mitte) aus Philadelphia zieht zu seinen Verwandten nach Bel-Air

Sitcom-Erfolg der Neunziger: Teenager Will (Will Smith, Mitte) aus Philadelphia zieht zu seinen Verwandten nach Bel-Air

Foto: NBC / NBCUniversal via Getty Images

In der Original-Sitcom (1990-1996) stellte der damals noch junge Rapper sein großes komödiantisches Talent unter Beweis. Er wurde später mit Rollen in "Independence Day" oder "Men in Black" zu einem der größten Stars in Hollywood.

Düsterer als das Original

Die damalige Serie erzählt die Geschichte eines jungen Afroamerikaners aus armen Verhältnissen in Philadelphia, der zu reichen Verwandten in das kalifornische Bel Air zieht. In der Neuauflage soll den Berichten zufolge die Vorgeschichte des Protagonisten erzählt werden. Und dabei soll es düsterer zugehen als im Original. Die Handlung drehe sich um seinen Kampf mit Gangmitgliedern.

Die Idee für die neue Version wurde von dem Regisseur Morgan Cooper entwickelt, der auch einen Trailer für die neue Serie drehte. Zwei Versionen des Trailers wurden im Internet bereits mehr als sieben Millionen Mal angeklickt - auch von Will Smith, der sich begeistert von Coopers "brillanter" Idee zeigte.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Cooper soll nun den Berichten zufolge Co-Autor des Drehbuchs für die Neuauflage werden und die Regie führen. Über einen möglichen Drehstart und die Rollenbesetzung wurde zunächst nichts bekannt.

ala/dpa/AFP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.