Zur Ausgabe
Artikel 69 / 78

William Shatner Enttäuscht im All

aus DER SPIEGEL 42/2022
Foto: Caroline Seidel/ dpa

Lakonischer könnte man wohl nicht davon erzählen: »Also, ich ging in den Weltraum.« Aber irgendwie passt das. Denn geschrieben hat diesen Satz William Shatner, 91, und Shatner ist der Öffentlichkeit vor allem als Captain Kirk aus der frühen »Star Trek«-Ära bekannt. Als Kirk war er tausendmal im Weltraum. Nur eben noch nie als Shatner. Bis zum 13. Oktober 2021, als er mit einer Rakete von Jeff Bezos ins All reiste. Was er dort erlebte, hat er jetzt in einem Buch aufgeschrieben, aus dem das Branchenmagazin »Variety« vorab zitiert. »Ich hatte gedacht, dass der Flug ins All die ultimative Katharsis für die Verbindung sein würde, die ich zwischen allen Lebewesen gesucht hatte.« Doch Shatner fand offenbar keine Erlösung. Sondern stattdessen das »stärkste Gefühl von Trauer«, das er jemals empfunden habe. »Als ich in den Weltraum sah, war da kein Mysterium, keine majestätische Ehrfurcht … alles, was ich sah, war der Tod.« Er kommt zu dem Schluss: »Alles, was ich gedacht hatte, war falsch. Alles, was ich zu sehen erwartet hatte, war falsch.« Das klingt dann nicht mehr ganz so lakonisch.

xvc
Zur Ausgabe
Artikel 69 / 78
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.