Zur Ausgabe
Artikel 70 / 75

Gestorben Willie Lee Morrow, 82

aus DER SPIEGEL 28/2022

Es war nur ein kleiner Kamm, den Willie Morrow, ein Friseur in San Diego, 1962 aus Afrika mitgebracht bekam. Er sollte einen großen Unterschied ausmachen. Frisuren spielen eine wichtige Rolle im schwarzen Amerika, wie man seine Haare trägt, ist ein Symbol der Selbstbestimmung. Anfang der Sechziger gab es ein großes Bedürfnis danach, die Haare einfach wachsen zu lassen – und Morrow war der Erste, der den passenden Kamm dazu hatte. Er ermöglichte eines der wichtigsten Symbole der schwarzen Emanzipation: den Afro. Morrow brachte den Kamm auf den Markt und verkaufte Hunderttausende Exemplare. Im Auftrag der U. S. Army gab er auch zahlreiche Workshops, um angehenden Friseuren beizubringen, wie man einen Afro stylt. Am 22. Juni starb Willie Morrow in seinem Haus in San Diego an einer Lungenentzündung.

rap
Zur Ausgabe
Artikel 70 / 75
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.