Die wichtigsten Werke von Wolfgang Petersen »Das muss das Boot abkönnen«

»Alles, was drin ist!« und »Ruhig, Johann«: Mit »Das Boot« avancierte Wolfgang Petersen zu einem der wenigen namhaften deutschen Hollywoodregisseure. Dies sind seine bekanntesten Filme.
1 / 8

Ahoi! Wolfgang Petersen salutiert im Jahr 2000 im Hamburger Hafen auf dem Filmkutter »Andrea Gail«. Das Schicksal des Schiffes, das 1991 im Nordatlantik verschollen ging und dessen Geschichte von Sachbuchautor Sebastian Junger aufgearbeitet wurde, diente Petersen als Inspiration für den Film »Der Sturm«.

Foto: Ulrich Perrey / dpa
2 / 8

Atlantik, im Zweiten Weltkrieg: Mit dem Kriegsepos »Das Boot« setzt sich Petersen 1981 ein Denkmal der Filmgeschichte. Das Werk wurde seinerzeit für sechs Oscars nominiert.

Foto: United Archives / Impress / ddp images
3 / 8

Die Crew auf Kino-Feindfahrt: Filmzitate wie »Ruhig, Johann«, »Das muss das Boot abkönnen« sind bis heute legendär.

Foto: imago/ United Archives
4 / 8

Kindheitsträume: Anfang der Achtzigerjahre verfilmt Petersen Michael Endes »Die unendliche Geschichte«. Einige der aufwendig gestalteten Kulissen und Figuren sind bis heute im Filmpark Babelsberg und in der Bavaria Filmstadt zu sehen.

Foto: ddp images/ Constantin Film
5 / 8

In dem Film »In the Line of Fire – Die zweite Chance« von 1993 muss sich Agent Frank Horrigan (gespielt von Clint Eastwood) seinem Trauma stellen, das Leben von US-Präsident John F. Kennedy nicht gerettet zu haben.

Foto: ddp images
6 / 8

Dustin Hoffman in »Outbreak – Lautlose Killer« aus dem Jahr 1995: Der Streifen, in dem es um die Entdeckung eines bislang unbekannten Virus geht, ist dank der Coronapandemie auch 27 Jahre nach seiner Premiere noch aktuell.

Foto: ddp images
7 / 8

Auf sie mit Gebrüll: Brad Pitt als Achilles in »Troja« von 2004. Diane Kruger, die in dem Film in der Rolle der Helena zu sehen ist, gelang mit »Troja« der Hollywood-Durchbruch.

Foto: Mary Evans / imago images
8 / 8

Der Kapitän verlässt das Schiff: Im Alter von 81 Jahren ist Wolfgang Petersen, hier 2019 in München, nun gestorben – an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Foto: Felix Hörhager / dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.