Zwiebelfisch-Abc Stehende Ovation/Stehbeifall


A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M
N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Standing Ovation im irischen Parlament: Stehen Sie bequem!
DPA

Standing Ovation im irischen Parlament: Stehen Sie bequem!

Der englische Ausdruck "standing ovation" bedeutet: lang anhaltender Beifall, stürmischer Applaus. Das Adjektiv "standing" bezieht sich nicht auf die Körperhaltung der Applaudierenden, sondern auf die Dauer des Beifalls.

Im Deutschen wird dieser englische Ausdruck meist halbherzig mit "stehende Ovation(en)" übersetzt. Oftmals reißt es das Publikum tatsächlich von den Stühlen, oder ihm bleibt - wie bei einem Popkonzert im Stadion - gar nichts anderes übrig als zu stehen, da es keine Sitzplätze gibt. Doch nicht jede "standing ovation" ist eine Beifallsbekundung, die im Stehen erbracht wird. So wurde mir von einem Benefizkonzert zugunsten Behinderter berichtet, die die Darbietung des Baritons mit "standing ovations" bedachten. Stehen konnte allerdings keiner von ihnen, vielmehr saßen sie in Rollstühlen. Dennoch handelte es sich um eine "standing ovation", denn der Beifall war lang und ausdauernd.

Wenn man tatsächlich "im Stehen applaudieren" meint, sollte man trotzdem nicht von "stehender Ovation" sprechen, denn das stünde im Widerspruch zu unserer Grammatik. Schließlich meint man doch nicht, dass die Ovation steht, sondern das Publikum. Wenn man es unbedingt mit einem Substantiv ausdrücken möchte, kann man von "Stehbeifall" sprechen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M
N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.