Reaktionen auf das Schavan-Urteil "Glückwunsch, Sie haben wieder Abitur"

Jubelnde Professoren, kalauernde Kommentatoren, sinnvolle Anregungen zum Promotionswesen: Ein Storify zu den Reaktionen auf das Urteil im Fall Schavan, die den Kampf um ihren Doktortitel verloren hat.

Annette Schavan: Ex-Ministerin unterlag im Titelkampf
DPA

Annette Schavan: Ex-Ministerin unterlag im Titelkampf


Hintergrund: Am Donnerstag musste Annette Schavan, die frühere Bundesbildungsministerin, eine Niederlage hinnehmen. Die Uni Düsseldorf durfte ihr den Doktortitel entziehen, das Plagiatsverfahren lief formal korrekt ab. Das Verwaltungsgericht hat die Klage der CDU-Politikerin abgewiesen.

otr

insgesamt 109 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ickweeßjanich 21.03.2014
1. hat sie denn...
...ihren Hochschulabschluss auch aberkannt bekommen? War mir jetzt gar nicht bewusst.
eiffe 21.03.2014
2.
Zitat von ickweeßjanich...ihren Hochschulabschluss auch aberkannt bekommen? War mir jetzt gar nicht bewusst.
Sie hatte nie einen Hochschulabschluss.
geroi.truda 21.03.2014
3. *
Billige Häme von Leuten, die selbst evident nicht einmal das Abschreiben in dieser Form hinbekommen würden - damals gab's nämlich noch kein Copy/Paste...
daslästermaul 21.03.2014
4. Warum dieses Affentheater ??!
Zitat von sysopDPAJubelnde Professoren, kalauernde Kommentatoren, sinnvolle Anregungen zum Promotionswesen: Ein Storify zu den Reaktionen auf das Urteil im Fall Schavan, die den Kampf um ihren Doktortitel verloren hat. http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/annette-schavan-doktortitel-storify-zu-reaktionen-auf-urteil-a-960054.html
als Fazit kann doch wohl fest gehalten werden, dass "Mutti" ihre alte Freundin nicht hat fallen lassen, sondern sie stattdessen mit einem lukrativen Pöstchen als Botschafterin beim Vatikan "versorgt" hat. Da kann sie dann - natürlich bestens versorgt - in prachtvollem Ambiente über den Sinn des Lebens und den richtigen Gebrauch akademischer Grade - nachdenken. Als Botschafterin im Vatikan dürfte sie sich aller Voraussicht nach nicht überarbeiten und kann sich so mental sukzessive auf den geordneten Übergang in ihren sicher wohl verdienten Ruhestand vorbereiten.
ohminus 21.03.2014
5.
Zitat von ickweeßjanich...ihren Hochschulabschluss auch aberkannt bekommen? War mir jetzt gar nicht bewusst.
Sie hat eine Direktpromotion gemacht, d.h. ohne Diplom direkt zum Doktor. Das rächt sich jetzt. Offensichtlich wollte sie zu schnell zu viel... keine Zeit verlieren mit einer lästigen Diplomarbeit, stattdessen gleich zum Doktor, und auch da hat sie offensichtlich gemeint, dass das alles viel zu lange dauert und man das auch abkürzen kann. Das ist jahrzehntelang gutgegangen, aber nun rächt es sich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.