Bewerbungshelfer Stell! Mich! Ein!

2. Teil: Montag: Stilberatung mit Renate Messing. Und die Frisur sitzt.


Montag: Stilberatung mit Renate Messing. Und die Frisur sitzt.

"Wundervoll! Ich mache aus Ihnen eine Königin!", ruft Renate Messing, und ihre Stimme überschlägt sich. Seit zwei Stunden berät sie Tina in Stilfragen. Rosa, so viel weiß Tina nun, ist die falsche Farbe fürs Vorstellungsgespräch. "Rosa lässt Frauen kindlich wirken. Im Job aber zählt Durchsetzungsvermögen", sagt Renate Messing. Auch auf runde Kragen und Brille sollte Tina verzichten. Stattdessen empfiehlt ihr Messing einen dunkelblauen Blazer: "Das ist der Königinnen-Look."

Von Haus aus ist Messing Kulturwissenschaftlerin und Psychotherapeutin, seit sieben Jahren bietet sie Farb- und Stilberatung an - "damit Sie sich wohlfühlen und dies auch ausstrahlen, kompetenter werden". 60 Euro kostet eine Beratungsstunde. In einer Stunde erläutert Messing, welche Farbe zu welchem Typ passt und weshalb. Sie erklärt auch, warum Silberschmuck Tina besser steht als goldener: wegen der blonden Haare. Und worauf es beim Make-up ankommt: nicht zu viel und nicht zu wenig. "Wenn der richtige Look gefunden ist", verspricht Messing, "wird sich hier im Raum eine besondere Ruhe einstellen."

Die Stilberaterin ist sich sicher, dass im Vorstellungsgespräch die ersten 30 Sekunden entscheiden - darüber, ob man ernst genommen wird oder nicht, ob man die Stelle bekommt oder leer ausgeht. Und auf diese ersten 30 Sekunden möchte Renate Messing ihre Kunden vorbereiten. Niemand müsse als graue Maus auftreten. "Mit professioneller Hilfe kann jeder etwas aus sich machen", sagt Messing.

120 Euro hat Tina für die Stilberatung bezahlt. Eine lohnende Investition? "Nein", sagt die Eventmanagerin. Ihr Urteil fällt sehr nüchtern aus: "Um zu wissen, dass mir Rosa nicht steht, muss ich nicht so viel Geld ausgeben."



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.