Fälschungsverdacht gegen Schweizer Professor "Erfinde einfach eine Analyse"

Hat er sich unglücklich ausgedrückt oder zur Fälschung angestiftet? "Erfinde einfach eine Analyse", schrieb ein Schweizer Chemieprofessor seiner ehemaligen Doktorandin. Er vergaß aber, den Vermerk vor der Veröffentlichung wieder zu löschen. Die Uni Zürich untersucht den Fall.
Die Wissenschafts-Community diskutiert den Fall in Blogs, wie hier im "k2p blog"

Die Wissenschafts-Community diskutiert den Fall in Blogs, wie hier im "k2p blog"

Foto: Corbis