Gehälterumfrage Verdienen Sie wirklich, was Sie verdienen?

In der Wirtschaftskrise bangen Arbeitnehmer um ihr Salär: Ist das Einkommen der Position, Ausbildung, Erfahrung angemessen? Wo liegt man im Vergleich zu den Kollegen? Und wie steht es um die nächste Lohnrunde? Die Antworten gibt der Gehaltsreport 2009, eine Aktion von manager magazin und XING.


Über Geld spricht man nicht. Selbst beste Freunde und gute Kollegen werden plötzlich schweigsam, wenn es um den monatlichen Lohnscheck geht. Das war in Deutschland schon immer so. Doch die Wirtschaftskrise hat das Thema Gehalt in verschärfter Form auf die Tagesordnung gesetzt. Viele Unternehmen drehen an der Kostenschraube und verordnen ihren Mitarbeitern Lohnkürzungen. Die Folge: Gehaltsdrückerei auf breiter Front.

manager magazin
Der Gehaltsreport 2009 will Licht ins Dunkel bringen: Wie viel wird gekürzt? Wie fair gehen die Firmen vor? Wie haben sich die Gehälter in den vergangenen Jahren entwickelt? Und wo steht jeder Einzelne persönlich?

Der Report liefert Gehaltsdaten, die nach Branche, Berufserfahrung, Position im Unternehmen oder Region aufgeschlüsselt sind. So kann jeder, der möchte, seine Situation im Gehältergefüge einschätzen. Selbstverständlich ist die Befragung streng vertraulich. Und sie kann eine wichtige Argumentationshilfe für künftige Gehaltsverhandlungen liefern.

Und so funktioniert es:

  • Die Umfrage richtet sich an Berufstätige aller Branchen, Fachrichtungen und Positionen. Sie beantworten rund 35 Fragen zu Ihrer Gehaltsentwicklung, eventuellen Kürzungen und Perspektiven. Außerdem werden Sie darum gebeten, zu statistischen Zwecken einige Angaben zur Person zu machen.

  • Alle Angaben sind streng vertraulich und werden nicht an Dritte weitergegeben. Persönliche Daten (Name, E-Mail-Adresse) werden SSL-verschlüsselt und streng getrennt von den Antworten auf die Gehälterfragen erfasst. Auch die Redaktion des manager magazins und die Mitarbeiter von XING können keine Verbindung herstellen.

  • Nach Abschluss der Aktion erhalten Sie auf Wunsch eine persönliche Auswertung als PDF, der Sie Ihre Position im Gehaltsgefüge entnehmen können und die Ihnen als Benchmark innerhalb Ihrer Branche oder Ihres Aufgabenfeldes dienen kann (voraussichtlich September 2009). Diese E-Mail wird automatisiert erstellt, Ihre Daten bleiben vertraulich. Auch die Mitarbeiter von manager magazin und XING haben keine Einsicht in diese E-Mails.

Der Gehaltsreport ist eine Aktion von manager magazin und XING. Es dauert etwa 10 Minuten, die Fragen zu beantworten. Unter allen Teilnehmern mit einem vollständig ausgefüllten Fragebogen werden zehn XING-Premiummitgliedschaften für jeweils ein Jahr sowie zehn Bücher von Autoren des manager magazins verlost.

Für Fragen ist eine E-Mail-Hotline eingerichtet: gehaltsreport@manager-magazin.de

Antworten auf häufige Fragen finden Sie auch in den FAQs.

Auf SPIEGEL ONLINE und manager-magazin.de finden Sie in den kommenden Wochen zusätzlich zahlreiche Artikel, die sich dem Thema Gehalt aus unterschiedlichen Perspektiven nähern. Darunter Interviews mit Experten, Tipps für Gehaltsverhandlungen oder wissenschaftliche Analysen zur Psychologie des Geldes.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.