Hirschhausens Medizin-Vorlesung Hallo, Onkel Doktor!

Wissenschaft ist immer nur der aktuelle Stand des Irrtums, weiß Eckart von Hirschhausen. Aber wissen Studienanfänger das auch? Der Kabarettist und Arzt eilte an die Uni Gießen, um Medizin-Erstsemestern sieben Mythen gründlich aus dem Hirn zu waschen - eine Vorlesung als Mission.


Liebe Studierende,

für das, was man als Medizinstudent oder Arzt jeden Tag erlebt, müssen andere Menschen ins Kino oder vor die Glotze. Bis heute kenne ich kein aufregenderes Fach. Glückwunsch zum Studienplatz. Deutschland braucht viele engagierte Ärzte, für Leib und Seele.

Eckart von Hirschhausen: Humorist und Arzt aus Leidenschaft
Markus Hauschild

Eckart von Hirschhausen: Humorist und Arzt aus Leidenschaft

Ich bin weiter mit Leib und Seele Arzt, auch wenn ich meinen Wirkungskreis erweitert habe. Ich habe einmal zusammengeschrieben, was mir bis heute "merkwürdig" vorkommt.

· Mythos 1: Medizinisches Wissen verdoppelt sich alle vier Jahre
· Mythos 2: Das vorhandene Wissen wird eingesetzt
· Mythos 3: Krankheiten, die man gut behandeln kann, werden auch gut behandelt
· Mythos 4: Ärzte wissen heute, wie wichtig die Psyche des Patienten ist
· Mythos 5: Untersuchungen beruhigen
· Mythos 6: Die Arztsprache ist zu irgendwas gut
· Mythos 7: Das war schon immer so, das bleibt auch so
· Finale: Pflichtlektüre für die ersten Semester



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.