In Kooperation mit

Job & Karriere

Jura-Absolvent Großkanzlei stellte Examensschwindler ein

Als auf seine Bewerbungen nur Absagen kamen, frisierte ein Jurist seine Examensnoten - und wurde prompt von einer renommierten Kanzlei angeheuert. Nur konnte er den Job einfach nicht und flog auf. Das kostet ihn jetzt zehn Monate Bewährungsstrafe plus 75.000 Euro Gehaltsrückzahlung.
jol/dpa
Mehr lesen über