Karriere-Irrtümer Fiese Fallen beim Gehaltspoker

Verschämt oder unverschämt verhandeln? Zurückhaltung gilt als tugendhaft, führt aber beim Feilschen um das Gehalt nicht weit. Welche Argumente beim Chef ziehen und warum ein Nein nicht das letzte Wort sein muss, erklärt Martin Wehrle, Autor des "Lexikons der Karriere-Irrtümer".


Irrtum 1: Der Firmensitz ist fürs Gehalt zweitrangig

Was kostet eine 70-Quadratmeter-Wohnung? Jeder vernünftige Mensch würde, ehe er antwortet, zurück fragen: "Wo denn?" Doch wenn ich bei einem Vortrag wissen will, "was verdient ein Produktmanager mit fünf Jahren Erfahrung?", schwirren sofort Zahlen durch die Luft.

Gehaltsgespräch: Hey Boss, ich brauch mehr Geld
Corbis

Gehaltsgespräch: Hey Boss, ich brauch mehr Geld

Seltsam - die Frage nach dem Wo scheint sich zu erübrigen. Dabei wirkt sich der Arbeitsort nicht nur auf den Miet-, sondern genauso auf den Gehaltsspiegel aus. In München werden andere Preise gezahlt als in Zwickau. Die regionalen Unterschiede sind groß.

Als Anhaltspunkt hier eine kleine Städte-Liste, jeweils mit einem Faktor, mit dem Sie das Durchschnittsgehalt multiplizieren und so das Regionalgehalt in deutschen Großstädten ermitteln können:

Frankfurt x 1,19
München x 1,16
Stuttgart x 1,14
Heidelberg x 1,12
Düsseldorf, Wiesbaden, Darmstadt, Aachen x 1,10
Köln x 1,06
Mannheim x 1,05
Hamburg, Hannover, Freiburg x 1,03
Duisburg, Kaiserslautern, Recklinghausen x 1,0
Berlin x 0,96
Cottbus x 0,94
Rostock x 0,81
Zwickau x 0,76.

Ein Beispiel: Wenn das Durchschnittsgehalt (Faktor 100) in Ihrer Branche bei 42.000 Euro liegt, bekommen Sie in Frankfurt rund 50.000 Euro für Ihre Leistung, in Rostock dagegen nur etwa 34.000.

Also dort anheuern, wo das höchste Gehalt winkt? Nicht unbedingt. Entscheidend ist, wo Sie die interessanteste Aufgabe, die beste Perspektive finden - und wo Ihnen, nach Abzug der Lebenshaltungskosten, am meisten übrig bleibt.

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.