Abi 2002 Für immer schulfrei

Nach den letzten Prüfungen lassen Abiturienten es gern richtig krachen. Jetzt kümmern sich Bonner Kulturwissenschaftler um die traditionellen Abi-Scherze und beobachten die Abi-Eventkultur im Wandel der Zeit.


Abiturientin: Endlich sind die Prüfungen vorbei
GMS

Abiturientin: Endlich sind die Prüfungen vorbei

Wenn die letzte Klausur geschrieben ist, können prüfungsgestresste Abiturienten endlich tun, was sie schon immer mal machen wollten: Schultüren zunageln, die Lehrer im Chemieraum einsperren ­ und dann Party auf dem Pausenhof.

Der traditionelle Abi-Gag wird jetzt zum Gegenstand kulturwissenschaftlicher Neugier: Alltagsforscher vom Amt für rheinische Landeskunde Bonn starten eine Studie zum Thema. Neben dem Abi-Scherz sollen auch Abi-Zeitungen, Shirts und Logos untersucht werden.

Gabriele Dafft, Volkskundlerin und Koordinatorin des Projekts, möchte auch an den Unis Umfragen starten, um die Abi-Eventkultur im Wandel der Zeit beobachten zu können: "Unsere Arbeitshypothese ist, dass der Trend weg vom Abi-Gag und hin zur professionellen Abi-Show geht."



© UniSPIEGEL 3/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.