Abi-Mottos 2016 Muhammad Abi, zwölf Jahre durchgeboxt

Kurz, witzig, bitte nicht platt: Auch dieses Jahr haben Abiturienten im ganzen Land darüber gegrübelt, unter welchem Motto sie aus der Schule scheiden wollen. Das kam dabei heraus.

Instagram / d.elleth

Das Motto ist mindestens so wichtig wie der Ort für den Abiball und das Outfit für den Abend. Es beschäftigt jedes Jahr wieder Gymnasiasten in der ganzen Republik. Welches smarte Wortspiel ist dem Jahrgang angemessen? Auf welches kann man sich einigen?

Dass die Möglichkeiten schier unendlich sind, macht die Sache nicht leichter. Selbst Menschen, die vor Jahren von der Schule gegangen sind und meinen, alle Verballhornungen des Wortes "Abitur" schon mal gehört zu haben, stoßen immer wieder auf neue Kreationen. Aber sehen Sie selbst, welche Abi-Mottos die Schüler des diesjährigen Jahrgangs ins Netz gestellt haben - und stimmen Sie ab, welches Motto Sie am besten finden.

Das Thema Alkohol spielt in vielen Sprüchen eine Rolle ...

Ein von elleth (@d.elleth) gepostetes Foto am

Ein von Vini (@vpobs_97) gepostetes Foto am

... aber auch Fantastisches, Übernatürliches und Heldenhaftes.

Ein von @becci7becca gepostetes Foto am

Untertitel hier: "Drölf Jahre durchgemuggelt".

Ein von Nele (@nl_rnglth) gepostetes Foto am

Ein von Lisa Daab (@lisada62) gepostetes Foto am

Ein von @58.bambii gepostetes Foto am

"Mit dem Abi in den Händen werden Helden zu Legenden", lautet die Unterzeile dieses Mottos:

Schüler schöpfen nicht nur aus der deutschen Sprache, wenn sie sich auf die Suche nach einem Motto machen.

Ein von Julia (@julia_tby) gepostetes Foto am

Und es müssen auch nicht immer die legendären Vorbilder sein. Abiturienten finden sich auch in alltäglichen Dingen wieder, wie Tieren und Gemüse.

Selbst aus Einfallslosigkeit lässt sich ein Motto stricken.

Und aus Bescheidenheit.

Vote
Stimmen Sie mit!

Welches Abi-Motto gewinnt?

Die Abstimmung ist beendet. Klicken Sie hier, um das Ergebnis zu sehen.

Sie kannten alle Sprüche schon? Schicken Sie uns Ihren Lieblingsspruch zu - gern mit Jahrgang und Foto. Die Mail geht an spon.bildung@spiegel.de.

lov



insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fatherted98 12.07.2016
1. Ich bin...
..ganz froh, dass es diese exzessive Feiern noch nicht gab als ich Abi machte. Bin auch nicht zur Abi-Feier (die auch ziemlich langweilig gewesen sein muss) sondern hab den Abend in ein Konzerthalle bei einem Heavy Metal Konzert verbracht. Bei uns in Frankfurt wird jedes Jahr unheimlich viel getrunken und randaliert...unverständlich für mich...aber das ist wohl der Zeitgeist.
tropfstein 12.07.2016
2. Am besten: keim Motto
Am besten gefiel mir der Spruch im Helmholtz-Gymnasium Essen: "Wir haben kein Motto, Ihr kein Abi". Leider fiel es der political Kleinkariertheit zumOpfer
spontanistin 12.07.2016
3. Zwanghaftes Spektakel!
So ein Gewese um die "Penne", deren Abschluss durch mehr als 50 % eines Jahrgangs - siehe Klagen der Hochschullehrer - immer weiter entwertet wurde. Zu meiner Zeit war man froh, die täglich frustrierten und demotivierten Studien-"Räte" nicht mehr sehen zu müssen!
pierrotx 12.07.2016
4. Was soll das denn?
Nachdem immer mehr Abi-Klassen ihr Motto mit dem Direktor abstimmen oder wie in Freiburg an mindestens einem Gymnasium sogar genehmigen lassen müssen, kann ich da keinen Sinn erkennen. Das ist eher ein erschütterndes Ergebnis für Schüler die zum eigenständigen Denken und Urteilen erzogen werden sollten.
mathildaX 12.07.2016
5. Was seid ihr denn für bittere Gestalten hier?
Abi ist ein RIESIGER Lebenseinschnitt - wann feiern, wenn nicht sowas?! Ich gratuliere allen zum Abi, finde es toll, daß die AbiturientInnen sich zusammentun und keativ werden - und daß sie so dermaßen fette Feiern ganz alleine gestemmt bekommen. Alleine das verdient Respekt! Feiert, was das Zeug hält! Das ist eine Erinnerung fürs Leben...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.