Schüler interviewen Alexander Gerst "Stimmt es, dass man im All nicht rülpsen kann?"

Nach elf Minuten war alles vorbei: So viel Zeit hatten die Schüler von zwei Gymnasien, um Astronaut Alexander Gerst auf der ISS mit Fragen zu löchern. Für das Interview mussten sie Antennen auf den Schuldächern errichten.
Schüler des Werner Heisenberg Gymnasiums

Schüler des Werner Heisenberg Gymnasiums

Henning Kaiser/ dpa
Alexander Gerst im Live-Interview: So stellten Schüler Kontakt zur ISS her
Henning Kaiser/ dpa
Fotostrecke

Alexander Gerst im Live-Interview: So stellten Schüler Kontakt zur ISS her

Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
lie/dpa