Aprilscherz Schulklasse fällt in kollektiven Tiefschlaf

Der Aprilscherz einer albanischen Schulklasse war von besonders ermüdender Natur. 20 Schüler warfen hohe Dosen eines Schlafmittels ein - und schlummerten bald darauf allesamt. Der geschockte Lehrer verfrachtete die Klasse ins Krankenhaus.


Tirana - Eine Schulklasse in der albanischen Stadt Seranda scheute nicht den massiven Körpereinsatz, um ihren Lehrer in den April zu schicken. Der Gag sollte dem Lehrer bloß Angst einjagen, vielleicht auch auf langweiligen Unterricht hinweisen - er endete allerdings für die gesamte Klasse mit einem Klinikaufenthalt.

Die Schüler des "Dea"-Gymnasiums hatten in der örtlichen Apotheke Schlafmittel gekauft und es während der Schulzeit eingenommen, und das gleich in doppelter und dreifacher Ration. Als die gesamte Klasse in Tiefschlaf versank, ließ der geschockte Lehrer die Schüler ins Krankenhaus verfrachten. Die "kollektive Dummheit" sei glimpflich verlaufen, zitierten die örtlichen Medien den Schuldirektor Arben Vogli.

cpa/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.