Bestes Interview "Kennen Sie Hawaii-Toast?"

Als die drei Schüler von der "Schülerzeitung "SBZ" in Selm mit dem (Noch-) Ministerpräsidenten Peer Steinbrück sprachen, zeigten sie wenig Ehrfurcht. Daniel Korioth, Christopher Kammann und Tim Kammann holten den Preis fürs beste Interview.


Begründung der Jury:

Die Interviewer der "SBZ" sind erkennbar gut präpariert. Die Eingangsfrage "Wo ist Ihre Pappnase, Herr Ministerpräsident?" ist originell, ohne albern zu sein. Danach geht es zwar sehr munter, aber durchaus politisch weiter. Fragen zur Politikverdrossenheit der Jugend wie zum Vormarsch der NPD im Osten werden ebenso angesprochen wie Steinbrücks Chancen bei der Landtagswahl in NRW. Der Leser erfährt etwas über den Menschen Peer Steinbrück; die Fragen nach dessen Kochkünsten oder Filmgeschmack erscheinen dennoch nie distanzlos. Die offenbar entspannte Gesprächsatmosphäre wird sehr gut eingefangen.

Das Interview:
"Kennen Sie Hawaii-Toast?"

(Klicken Sie links aufs Bild, um das Interview im Originallayout zu sehen)


Preis:

900 Euro für die Redaktion und ein verlängertes Wochenende in Hamburg.


Zur Person Christopher Kammann (17),
11.Klasse
Tim Kammann (20), Abiturient Daniel Korioth (20), Abiturient
Ein Lieblingsfach Erdkunde, Sport Sport Informatik
Ein Hassfach lehrerabhängig - -
Schülerzeitung
machen ist...
interessant, aber stressig wie eine Droge mehr
In 20 Jahren
bin ich...
älter vielleicht wieder bei einer Schülerzeitung weiter
Mein Idol - Meine Mutter und Michael Steinbrecher (journalistisch) Braucht man so etwas?




© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.