Urteil Lehrer bekommen Schulbücher bezahlt

Ein Mathe-Lehrer und das Land Niedersachsen haben sich um 14,36 Euro für ein Schulbuch gestritten - das klingt nach einem eher popeligen Betrag. Doch es ging ums Prinzip: Wer muss für notwendige Arbeitsmittel aufkommen? Das Bundesarbeitsgericht gab jetzt dem Pädagogen recht.
Mathe-Lehrer: Ohne Buch geht es kaum

Mathe-Lehrer: Ohne Buch geht es kaum

Foto: Corbis
otr/dpa